Festnahmen nach Einbruchsversuch in Eiterfelder Einkaufsmarkt

+

Polizei nimmt am späten Samstagabend fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 19 Jahren vorläufig fest 

Eiterfeld - Am Samstagabend, gegen 23 Uhr, versuchten mehrere Personen in einen Einkaufsmarkt in der Eiterfelder Bahnhofstraße einzubrechen. Sie hebelten gewaltsam an der Zugangstür und flüchteten, als sie dabei eine Glasscheibe zerbrachen.

Die bereits von einem aufmerksamen Zeugen alarmierten Beamten der Polizeistation Hünfeld bemerkten in Tatortnähe einen verdächtigen Pkw, in dem fünf junge Männer saßen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Personen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren bereits einschlägig polizeibekannt und am Fahrzeug falsche Kennzeichen angebracht waren.

Bei der Durchsuchung des Autos entdeckten die Beamten auch das mutmaßliche Tatwerkzeug. Nach dem vorläufigen Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie noch in der Nacht entlassen. Bei den drei Minderjährigen wurden zudem die Erziehungsberechtigten verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Voller Erfolg: Erlebnistag Golf begeistert Gewinner

Am gestrigen Sonntag konnten die 15 Gewinner des Erlebnistags Golf das erste Mal Golferluft schnuppern.
Voller Erfolg: Erlebnistag Golf begeistert Gewinner

Entspannende Tour: Mit dem "Aaglander" durch Fulda unterwegs

Spezielle Angebote während des "Fuldaer Genussfestivals" vom kommenden Donnerstag bis zum Sonntag
Entspannende Tour: Mit dem "Aaglander" durch Fulda unterwegs

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.