Zwei Festnahmen nach Entdeckung einer Cannabis-Plantage in Eichenrod

+

700 Cannabispflanzen und Bargeld in Lautertaler Ortsteil / Beschuldigte werden heute dem Haftrichter vorgeführt  

Eichenrod - Am Montag  entdeckte die Kriminalpolizei Alsfeld eine Cannabisplantage im Lautertaler Ortsteil  Eichenrod (Vogelsbergkreis). Die Beamten stellten dabei eine Vielzahl von Marihuanapflanzen sowie Bargeld sicher. Aufgrund vorausgegangener Ermittlungen des Alsfelder Rauschgiftkommissariats erließ das Amtsgericht Gießen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen einen Durchsuchungsbeschluss für ein Mehrfamilienhaus in Eichenrod.

Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten beschlagnahmten die Ermittler über 700 Cannabispflanzen und eine niedrige vierstellige Summe Bargeld. Zudem nahmen sie zwei Beschuldigte, einen 53-jährigen Holländer und einen 28-jährigen Bosnier, fest. Gegen diese besteht der dringende Verdacht des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Die Beschuldigten sollen am heutigen Dienstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vogelsberger Serviceclubs spenden 7.000 Euro für naturnahen Spielplatz

Erlös der Veranstaltung "Finde den Weg" zugunsten der "Vogelsberger Lebensräume"
Vogelsberger Serviceclubs spenden 7.000 Euro für naturnahen Spielplatz

Sie schrieb "Die Wolke" und vieles mehr: Trauer um Gudrun Pausewang

Erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin hatte lange Jahre in Schlitz gelebt 
Sie schrieb "Die Wolke" und vieles mehr: Trauer um Gudrun Pausewang

"Jugend musiziert": Osthessische Teilnehmer müssen künftig nach Kassel fahren

Regionalwettbewerb Fulda wurde aufgelöst / Vogelsberger Teilnehmer müssen in Gießen antreten
"Jugend musiziert": Osthessische Teilnehmer müssen künftig nach Kassel fahren

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.