Feuerteufel noch am Tatort festgenommen

+

Petersberg. Ein 22-Jähriger, der zwei Autos in Brand steckte, konnte noch am Tatort erwischt werden.

Petersberg. Zu einem PKW-Brand im Petersberger "Igelstück" musste die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden des Sonntag ausrücken. Dort brannte gegen 0.45 Uhr ein VW Golf im Frontbereich, ein vor diesem Fahrzeug abgestellter weiterer Pkw wurde durch die Flammen ebenfalls beschädigt.

Wie die Polizei mitteilte, konnte den anwesenden Beamten noch während der Löscharbeiten durch Zeugen ein Tatverdächtiger benannt werden, welcher kurz darauf im Nahbereich des Brandortes angetroffen und vorläufig festgenommen werden konnte. Gegen diese Festnahme leistete der 22-Jährige Widerstand, wodurch eine Polizeibeamtin leichte Verletzungen an der Hand erlitt.

In der Folge konnten bei dem jungen Mann belastende Materialien aufgefunden werden, die den Verdacht seiner Täterschaft als Brandstifter erhärteten. Da der Verdächtige zudem erheblich unter Alkoholeinfluss stand, verbrachte dieser nach einer entsprechenden Blutentnahme den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

Den Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen bezifferte die Polizei auf rund 3500 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombastischer Erfolg: "Bonifatius"-Premiere auf dem Domplatz in Fulda

4.500 Gäste bejubeln Aufführung am Donnerstagabend vor dem Fuldaer Dom
Bombastischer Erfolg: "Bonifatius"-Premiere auf dem Domplatz in Fulda

Poppenhausen: Tödlicher Unfall mit Kleintraktor

Das Unglück passierte auf seinem Hausgrundstück.
Poppenhausen: Tödlicher Unfall mit Kleintraktor

Kradunfall bei Künzell Dirlos: L 3377 bis auf weiteres voll gesperrt

Rettungsdienste sind zur Zeit an der Unfallstelle und kümmern sich um die Schwerverletzten.
Kradunfall bei Künzell Dirlos: L 3377 bis auf weiteres voll gesperrt

Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Tatzeit am Mittwoch zwischen 14 und 17.35 Uhr
Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.