Neue Kräfte

Feuerwehr Fulda verstärkt sich

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (2.v.l.) begrüßte die angehenden Brandmeister Marcel Kessler, Kevin Hohmann, Julian Fleck, Karl-Sebastian Weber und Sofien Aissa (v.l.).

Fünf Menschen haben eine Ausbildung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst angetreten.

Fulda. Fünf angehende Brandmeister konnte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld im Dienst der Stadt Fulda begrüßen. In den nächsten beiden Jahren werden sie eine umfassende Berufsfeuerwehrausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Fulda, bei der auch hauptamtliche Kräfte arbeiten, absolvieren.

Umfragen nach den am meisten anerkannten Berufen in Deutschland belegen es immer wieder: Feuerwehrmänner genießen ein hohes Ansehen. Kein Wunder also, dass sich Sofien Aissa, Julian Fleck, Kevin Hohmann, Marcel Kessler und Karl-Sebastian Weber gegen eine Vielzahl an Mitbewerbern durchsetzen mussten.

Bereits im August des vergangenen Jahres haben sie in einem umfangreichen Auswahlverfahren, das aus einem theoretischen Teil, einem Sporttest sowie einem mündlichen Gespräch bestand, überzeugen können. Zum 1. Februar haben die Männer zwischen 24 und 33 Jahren nun ihren Dienst angetreten und werden für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst ausgebildet.

In den kommenden beiden Jahren wartet eine große Bandbreite an Ausbildungsinhalten auf die fünf: Vom Rettungsdienst über die Brandbekämpfung bis hin zur Sprechfunkausbildung. Daneben wird die technische Hilfe in unterschiedlichen Lagen, etwa bei Unfällen, Einstürzen, im Gefahrgutbereich oder bei radiologischen Stoffen, einen großen Teil der Ausbildung ausmachen.

Auf was sie sich einlassen, dürfte den künftigen Brandmeistern schon vor der Bewerbung bewusst gewesen sein: Sie alle sind Mitglieder in Freiwilligen Feuerwehren. Mit dem Ausbildungsbeginn können sie nun ihr Hobby zum Beruf machen.

„Unsere Feuerwehr verfügt über sehr gut qualifiziertes Personal, sowohl im Bereich der freiwilligen wie auch der hauptamtlichen Feuerwehrkameraden. Auch jeder der fünf angehenden Brandmeister hat bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung. Das Spektrum reicht dabei vom Metallbauer, Zimmerer oder Elektroniker bis hin zum Informatiker und Rettungsassistenten. Dass sie ihr Können nun künftig bei der Feuerwehr einbringen und dort eine weitere Ausbildung absolvieren werden, ist ein großer Gewinn “, zeigt sich Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld erfreut über die Neueinstellungen.

Meistgelesene Artikel

Leserbrief: Hubert Heil Hubert Heil zum Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda

Hubert Heil, Bundesarbeitsgemeinschaft Eisenbahner, schreibt seine Meinung zum Thema „Vorstellung der optimierten Varianten zum Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda".
Leserbrief: Hubert Heil Hubert Heil zum Dialogforum Hanau-Würzburg/Fulda

Pro und Contra: Braucht man Dating-Portale?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über die Partnersuche über Dating-Portale.
Pro und Contra: Braucht man Dating-Portale?

Bei Zusammenstoß mit Auto: Kradfahrer wurde leicht verletzt

Ein 16-Jähriger war mit seinem Krad unterwegs als ihn ein Auto übersah und es zu einem Zusammenstoß kam.
Bei Zusammenstoß mit Auto: Kradfahrer wurde leicht verletzt

Baby-B(a)uch: Die Geburt rückt immer näher

In der neunten Ausgabe der Kolumne Baby-B(a)uch schreibt Redakteurin Jennifer Sippel darüber, wie sehr eine Schwangerschaft die Familie zusammenbringt. Die Vorfreude auf …
Baby-B(a)uch: Die Geburt rückt immer näher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.