Fledermäuse sind ausgeflogen

Milseburgtunnel wird aufgeschlossen Hilders/Hofbieber/Petersberg. Der Tunnel ist wieder auf, das muss gefeiert werden unter die

Milseburgtunnel wird aufgeschlossen

Hilders/Hofbieber/Petersberg. Der Tunnel ist wieder auf, das muss gefeiert werden unter diesem Motto feiern am Sonntag, 1. April, zum bereits vierten Mal die drei Gemeinden Hilders, Hofbieber und Petersberg die offizielle Saisonerffnung des Milseburgradweges.

Am Bahnhof Milseburg wird der Tunnel um 9.30 Uhr von den Brgermeistern Schwiddessen, Schafft und Blum aufgeschlossen. Nach der gemeinsamen Fahrt auf ihren Fahrrdern durch den 1172 meter langen Milseburgtunnel kann anschlieend das Tor auf der anderen Seite geffnet werden.

Der lngste Fahrradtunnel Hessens war seit dem 1. November geschlossen, weil er auch als Winterquartier fr Fledermuse dient. Die zum Teil seltenen Fledermausarten berwintern an den Tunnelwnden. Mit

Am Bahnhof in Bieberstein wird es den ganzen Tag Hhnchen vom Holzkohlegrill geben. Von 15 bis 17 Uhr sorgt die Trachtenkapelle Elters fr musikalische Unterhaltung. Auerdem kann dort die Fahrradausstellung des Radsporthauses Seng besucht und Probefahrten unternommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Burghaun: Mit PKW in Mühlgraben in gestürzt

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.