Mit 100 Prozent: Henkel soll Fliedens Bürgermeister bleiben

Amtsinhaber von CDU-Gemeindeverband mit einhelliger Zustimmung nominiert

Flieden - In der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Flieden stand am Dienstagabend die Nominierung des Kandidaten für die kommende Bürgermeisterwahl im März 2018 auf der Tagesordnung. Der einzige Kandidat – Amtsinhaber Christian Henkel (CDU) – wurde nicht nur einstimmig vom Vorstand vorgeschlagen, sondern bekam auch ein einstimmiges Votum von maximalen 100 Prozent.

In der Bewerbungsrede ging Henkel auf die letzten knapp sechs Jahre seiner Amtszeit ein und betonte, dass er seine Versprechen gehalten habe: Er wollte ein Bürgermeister für alle sein und gemeinsam für Flieden viel erreichen. Henkel nannte hierbei beispielhaft den Straßenbau „Hohe Birke“ und das bisher größte Projekt der Gemeinde, den Neubau der Kläranlage. Trotz aller Investitionen seien die Finanzen im Griff, denn ihm sei ab dem Jahr 2014 wiederholt gelungen, alle Haushalte mit deutlich positiven Ergebnissen abzuschließen.

Wichtig sei ihm besonders, dass die CDU-Familie ihr Markenzeichen auch im Zuge der anstehenden Bürgermeisterwahl voll ausspiele: Gemeinsam einstehen und gemeinsam gewinnen.So habe er die CDU in der Kommunalwahl unterstützt und sich über das Halten der absoluten Mehrheit in der Fliedener Gemeindevertretung gefreut. Christian Henkel bedankte sich abschließend dafür, dass er sechs Jahre Bürgermeister von Flieden sein durfte und warb darum, dies auch weiterhin sein zu können.

Die Mitglieder bestärkten ihn mit langem, kräftigen Applaus und Vorsitzender Erhard Auth und Vize-Bürgermeister Winfried Happ hoben nochmals auf Henkel als perfekten Kandidaten für das Bürgermeisteramt ab. 

Die Sitzung wurde vom Landtagsabgeordneten Markus Meysner (CDU) geleitet, der auch einen umfassenden Bericht der Arbeit im Hessischen Landtag gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger vermisst: Wer hat Julian gesehen?

Der 12-jährige Julian Rastruba wird seit dem heutigen Montagmittag vermisst. Wer hat den Jungen gesehen?
12-Jähriger vermisst: Wer hat Julian gesehen?

Bundesgesundheitsminister Spahn stellte sich Fragen von Pflegepersonal in Neuhof

Im Wahlkampf kam Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nach Neuhof ins Seniorenpflegeheim Mutter Teresa.
Bundesgesundheitsminister Spahn stellte sich Fragen von Pflegepersonal in Neuhof

Auch in Fulda soll ein "Hessen-Büro" eingerichtet werden

Ankündigung der Landesregierung: Beschäftigte sollen heimatnah arbeiten können und nicht pendeln müssen   
Auch in Fulda soll ein "Hessen-Büro" eingerichtet werden

Riesenerfolg: Zehnjähriger aus Burghaun stürmt deutsche Youtube-Trends

Artur K. aus Burghaun hat einen Song im Rahmen des SMOG-Projektes "Von der Straße ins Studio" aufgenommen 
Riesenerfolg: Zehnjähriger aus Burghaun stürmt deutsche Youtube-Trends

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.