Polizeikontrolle in Fulda: Flucht mit Roller führt zu drei Festnahmen 

+
                                  

Fahrer viel zu schnell und ohne Führerschein unterwegs / Verdacht auf Alkohol und Betäubungsmittel 

Fulda - Am Montagabend gegen 23.30 Uhr wollte eine Streife der Polizeistation Fulda einen mit drei Personen besetzten Roller kontrollieren, der ihr zuvor auf einer Tankstelle in der Kreuzbergstraße aufgefallen war.

Der Rollerfahrer beachtete die Anhaltezeichen der Polizei aber nicht und flüchtete mit dem Fahrzeug und seinen Mitfahrern zunächst über den Radweg neben der Bundesstraße 27 zwischen den Anschlussstellen Kreuzbergstraße und Petersberger Straße. Mit Unterstützung weiterer Polizeistreifen konnte das Fahrzeug nach einer Verfolgungsfahrt schließlich im Bereich Zieherser Weg / Baugulfstraße gestellt und die drei Mitfahrer nach kurzer Flucht zu Fuß festgenommen werden. 

Bei den Personen handelte es sich um Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren aus Fulda. Der Roller war viel zu schnell unterwegs, der Fahrer hatte keinen Führerschein und es bestand auch der Verdacht, dass er unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss stand. Deswegen wurde neben der Einleitung von mehreren Ermittlungsverfahren eine Blutprobe bei ihm entnommen. Der Roller wurde durch die Polizei sichergestellt. 

Auch einen Mitfahrer erwartet eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, da bei ihm Konsumgegenstände mit Betäubungsmittelresten sichergestellt wurden. Alle drei Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Angehörigen übergeben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Zur Weihnachtszeit ausnahmsweise in Reimform

Redakteur Christopher Göbel hat seinen Klartext zum bevorstehenden Weihnachtsfest als Gedicht verpackt.
Klartext: Zur Weihnachtszeit ausnahmsweise in Reimform

Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Die Phantastische Tierwesen-Filmreihe geht weiter. Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt hat sich Grindelwalds Verbrechen angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

In Hessen startet ein landesweites Projekt, das die biologische Vielfalt erhalten und fördern soll.
Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Ganz oben auf der Weihnachtswunschliste stehen auch in diesem Jahr Tiere. Wieso Tiere keine  guten Weihnachtsgeschenke sind erklären die Tierschützerinnen Anita Burck …
Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.