Kunstbuchprojekt über alle Initiativen der Flüchtlingshilfe im Bistum Fulda

Aktuelles Werk der Caritas im Bistum Fulda zeigt positive Beispiele auf

"Kommunikation – Interaktion – Integration": Das sind die drei Schlagworte, die das in diesen Tagen erschienene Kunstbuch der Caritas im Bistum Fulda beschreiben.

Worum geht es? Vorrangige Herausforderungen im Zuge der Integration von Geflüchteten sind Verständigungs- und Verständnisschwierigkeiten, sowohl in Bezug auf die deutsche Sprache als auch die deutsche Kultur. Zentrales Ziel der Caritas-Arbeit ist es dabei, den betroffenen Personen die Unterstützung anzubieten, die ihnen hilft, sich zu orientieren und sich immer mehr als Teil der Aufnahmegesellschaft zu erfahren.

Neben vielen praktischen Angeboten zur Förderung von Integration wie Sprachkursen und alltagspraktischen Hilfestellungen zur Bewältigung von Behördengängen, Arztbesuchen sowie Arbeits- und Wohnungssuche wurden bei allen Caritasverbänden im Bistum Fulda auch Kreativprojekte initiiert und unterstützt. Diese ermöglichen es den Betroffenen, sich in ihrer jeweiligen Lebenssituation auszudrücken, Gemeinschaft zu erleben und sich auf positive Weise auch selbst zu erfahren.

In dem Kunst-Buchprojekt werden diese unterschiedlichen künstlerischen Projekte, ihre Initiatorinnen und Initiatoren sowie die Teilnehmenden vorgestellt. Mithilfe zahlreicher Bilder und Zitate soll ein Einblick in die oft erstaunlichen Entwicklungen gegeben werden, die sich während der Prozesse gemeinsamen Schaffens vollziehen konnten.

Mit dem künstlerischen Buchprojekt „Kommunikation – Interaktion – Integration“ sollen positive Beispiele aufgezeigt werden, wie Sprachbarrieren abgebaut, Fremdheit im Miteinander reduziert und Selbstbewusstsein gefördert werden kann.

Das Buch kann nur über die Caritas bezogen werden und wird an Interessierte in Einzelexemplaren kostenlos abgegeben, solange der Vorrat reicht. Bestellungen bitte per E-Mail an franziska.engelbracht@caritas-fulda.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Die Grippesaison 2019 startet lokalo24 hat mit dem Gesundheitsexperten Jens Fitzenberger über die Grippeimpfung gesprochen.
Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.