Mit Formgebung und Gestaltung auseinandergesetzt

Fulda. Der frisch gebackene Schreinergeselle Tobias Mglich aus dem Ausbildungsbetrieb Marco Gretsch Inspirationen aus Holz konnte in die

Fulda. Der frisch gebackene Schreinergeselle Tobias Mglich aus dem Ausbildungsbetrieb Marco Gretsch Inspirationen aus Holz konnte in diesem Jahr den Wettbewerb Die Gute Form fr sich entscheiden. Er berzeugte die Jury mit seinem ausfahrbaren Weinschrank in A-horn/Apfelbaum landete auf Platz 1.

Mit dem Gestaltungswettbewerb Die Gute Form will die Schreiner-Innung Fulda sthetik und Kreativitt in der handwerklichen Ausbildung akzentuieren. Auszubildende sollen motiviert wer-den, sich vermehrt mit Gestaltung auseinanderzusetzen. Nicht so stark ins Gewicht fllt dabei d die Qualitt der handwerklichen Ausfhrung. Gleichzeitig soll mit diesem Wettbewerb eine brei-te ffentlichkeit auf die Bedeutung und Mglichkeiten individueller Formgebung und Gestaltung im Handwerk aufmerksam gemacht werden.

Einbezogen in den Wettbewerb wurden die Gesellenstcke des Jahrgangs 2007 der Schreiner-Innung Fulda. Zur Mitwirkung als ehrenamtliche und unabhngige Jury in den Rumen des Vonderaumuseums in Fulda hatten sich bereit erklrt Frau Sonja Seidler, Filialgeschftsfhrerin Karstadt Fulda, Herr Manfred Reith vom Architekturbro Reiht und Wehner sowie Dr. Werner Kirchhoff, Leiter des Kulturamtes der Stadt Fulda. Geleitet wurde die Jury von Stefan Semler, stellvertretender Obermeister der Schreiner-Innung Fulda. Aufgabe der Jury war es, eigen-schpferische Idee, Gestaltungsqualitt, Funktionalitt und Zweckentsprechung zu bewerten. Diese Aufgabe wurde von der Jury sehr ernst genommen. Im Detail wurden die einzelnen St-cke untersucht und begutachtet.

Den 2. Platz belegen konnte Eva-Maria Schramm vom Ausbildungsbetrieb Weisbeck in Bim-bach und den 3. Platz erreichte Daniel Schmitt von Ausbildungsbetrieb Schramm in Bckels. In zwei weiteren Runden findet der Wettbewerb auf Landesebene zwischen den Innungssiegern und schlielich auf Bundesebene zwischen den Landessiegern statt.

Alle Gesellenstcke des Jahrgangs 2007 sind noch bis zum 29. Juli 2007 im Vonderau-Museum Fulda ausgestellt. Am Sonntag, den 29. Juli sind die Schreinergesellen persnlich anwesend und erklren ihre Werke den Besuchern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Audi vor den Augen des Besitzers gestohlen
Fulda

Audi vor den Augen des Besitzers gestohlen

Vor den Augen des Besitzers wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Audi A6 gestohlen.
Audi vor den Augen des Besitzers gestohlen
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.