Fotostrecke: ADAC Luftrettung: Unverzichtbarer Teil des Rettungsdienstes

Heute übergab der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner die Beauftragung mit dem Betrieb des Rettungshubschraubers „Christoph 28“ an die ADAC Luftrettung gGmbH. Fotos: Schmidt
1 von 18
Heute übergab der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner die Beauftragung mit dem Betrieb des Rettungshubschraubers „Christoph 28“ an die ADAC Luftrettung gGmbH. Fotos: Schmidt
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18

Heute übergab der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner die Beauftragung der ADAC Luftrettung zur Durchführung der Luftrettung in Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Kultursommer" am kommenden Wochenende in Silges

"Musical-Nacht" am 26., Volkstanz- und Folklore-Festival am 27. August 
"Kultursommer" am kommenden Wochenende in Silges

Lkw und Motorrad kollidieren in Fulda - Polizei sucht nach Zeugen 

Zu einer Berührung zwischen einem Lkw und einem Motorrad kam es am Freitagnachmittag an der Kreuzung Frankfurter Straße in Fulda. Die Polizei sucht nach Unfall-Zeugen.
Lkw und Motorrad kollidieren in Fulda - Polizei sucht nach Zeugen 

Unfall am Fuldaer Westring: 17-jähriger Moped-Fahrer kracht in Chevrolet

Ein 17-jähriger Mopedfahrer wurde bei einem Unfall am Fuldaer Westring leicht verletzt, als er in die Fahrerseite eines Chevrolet krachte.
Unfall am Fuldaer Westring: 17-jähriger Moped-Fahrer kracht in Chevrolet

Stets innovativ und zielstrebig Das „Autohaus Kunzmann“: Die Erfolgsgeschichte eines Vorreiters

68 Jahre voller Innovationen und Erfolg. Das Autohaus Kunzmann stellt sich vor.
Stets innovativ und zielstrebig Das „Autohaus Kunzmann“: Die Erfolgsgeschichte eines Vorreiters

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.