Fotostrecke: Edler Gerstensaft fürs Oktoberfest

Ulrich Klesper („Hochstift”) und Martin Gremm („Esperanto”) probierten das neue Festbier unter anderem mit MdL Markus Meysner und Poppenhausen Bürgermeister Manfred Helfrich (von links). 	Foto: Göbel
1 von 4
Ulrich Klesper („Hochstift”) und Martin Gremm („Esperanto”) probierten das neue Festbier unter anderem mit MdL Markus Meysner und Poppenhausen Bürgermeister Manfred Helfrich (von links). Foto: Göbel
2 von 4
3 von 4
4 von 4

In privater Runde probierten Menschen aus Politik und Wirtschaft das neue Festbier für das "Esperanto-Oktoberfest".

Ulrich Klesper („Hochstift”) und Martin Gremm („Esperanto”) probierten das neue Festbier unter anderem mit MdL Markus Meysner und Poppenhausen Bürgermeister Manfred Helfrich (von links). Foto: Göbel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Licht an: Das Radom bei Nacht!

Wasserkuppe. Am Abend des 26. Juni wird die ehemalige Radarkuppel auf der Wasserkuppe zum Schauplatz eines besonderen Ereignisses: Das Freie TanzTheat
Licht an: Das Radom bei Nacht!
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Fulda

Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann

Wegen des Coronavirus fallen für freischaffende Künstler wie die Fuldaer Sopranistin Christina Rümann sämtliche Einnahmen weg.
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis
Fulda

Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis

Andy von Keitz aus Fulda liebt es, Fotos mit Politikern und anderen zu machen. Dafür reist er viel herum.
Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.