Fotostrecke: Franziskaner und antonius unterzeichnen Kooperationsvertrag

Über die Kooperation freuen sich von links: Helmut Lipp von antonius, Dr. Christoph Kind, Pater Provinzial Dr. Cornelius Bohl, Rainer Gernet und Kerstin Cielanga von antonius, Silke Keller und Lukas Schirmer von antonius
1 von 10
Über die Kooperation freuen sich von links: Helmut Lipp von antonius, Dr. Christoph Kind, Pater Provinzial Dr. Cornelius Bohl, Rainer Gernet und Kerstin Cielanga von antonius, Silke Keller und Lukas Schirmer von antonius
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Gestern unterzeichneten antonius-Netzwerk Mensch und die Franziskaner einen Kooperationsvertrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeikontrolle in Fulda: Flucht mit Roller führt zu drei Festnahmen 

Fahrer viel zu schnell und ohne Führerschein unterwegs / Verdacht auf Alkohol und Betäubungsmittel 
Polizeikontrolle in Fulda: Flucht mit Roller führt zu drei Festnahmen 

Thomas Hering wird CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis 14 - Ergebnis per Stichwahl ermittelt

Hering setzte sich am Abend in Burghaun beim CDU-Kreisparteitag gegen die drei Mitkandidaten Tschesnok, Manns und Rothmund durch und wird von den Fuldaer …
Thomas Hering wird CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis 14 - Ergebnis per Stichwahl ermittelt

Rund 10. 000 Besucher: Ein Fazit der Bildungsmesse 2018 

Rund 10.000 Besucher nahmen die Möglichkeit wahr, sich über die richtige Berufswahl auf der Bildungsmesse zu informieren.
Rund 10. 000 Besucher: Ein Fazit der Bildungsmesse 2018 

Hoffest zum Abschied vom Fuldaer "L14"

Initiative lädt am Samstag, 24. Februar, ein letztes Mal in die Fuldaer Langebrückenstraße 14 zu einem bunten Programm ein
Hoffest zum Abschied vom Fuldaer "L14"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.