Fotostrecke: Swanlake Project: Ein Kampf gegen dunkle Mächte und für die Liebe

1 von 67
Die Besucher warteten gespannt auf die Show.
2 von 67
Die Besucher warteten gespannt auf die Show.
Lila Schwan Nina Hornung (links) und der weiße Schwan Katharina Miller (rechts) vor dem Auftritt.
3 von 67
Lila Schwan Nina Hornung (links) und der weiße Schwan Katharina Miller (rechts) vor dem Auftritt.
Schwarzer Schwan Lea Bachmann (links) mit Tanzlehrerin Nadine Lohsse (Mitte) und neon Schwan Sally Schmidt (rechts).
4 von 67
Schwarzer Schwan Lea Bachmann (links) mit Tanzlehrerin Nadine Lohsse (Mitte) und neon Schwan Sally Schmidt (rechts).
Beide Auftritte am Wochenende waren ausverkauft.
5 von 67
Beide Auftritte am Wochenende waren ausverkauft.
6 von 67
Die Eröffnung der Show begann klassisch mit einer Ballettgruppe.
7 von 67
Die Eröffnung der Show begann klassisch mit einer Ballettgruppe.
8 von 67

Am vergangenen Wochenende begeisterte die Tanzschule Steps'n Styles Danceschool mit dem Swanlake Project die Zuschauer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pro und Contra: Ist die große Sexismus-Debatte gerechtfertigt?

Die Redaktionsmitglieder Bertram Lenz und Antonia Schmidt diskutieren über die große Sexismus-Debatte.
Pro und Contra: Ist die große Sexismus-Debatte gerechtfertigt?

Warnung vor falschen Polizisten am Telefon

Die Polizei Fulda warnt vor Betrügern, die sich als Polizisten am Telefon ausgeben
Warnung vor falschen Polizisten am Telefon

Klartext: Stütze an der Supermarktkasse?!

Redakteur Christopher Göbel schreibt seine Gedanken über die Idee nieder, Alg-II-Leistungen demnächst im Supermarkt auszuzahlen.
Klartext: Stütze an der Supermarktkasse?!

Werte vermitteln: Speaker und Ex-Junkie Mathias Wald sucht Unterstützer

Der Speaker und Ex-Junkie Mathias Wald setzt sich für das Thema Suchtprävention ein. Für seine neuen Projekte sucht er Unterstützer.
Werte vermitteln: Speaker und Ex-Junkie Mathias Wald sucht Unterstützer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.