Fotostrecke: Swanlake Project: Ein Kampf gegen dunkle Mächte und für die Liebe

1 von 67
Die Besucher warteten gespannt auf die Show.
2 von 67
Die Besucher warteten gespannt auf die Show.
Lila Schwan Nina Hornung (links) und der weiße Schwan Katharina Miller (rechts) vor dem Auftritt.
3 von 67
Lila Schwan Nina Hornung (links) und der weiße Schwan Katharina Miller (rechts) vor dem Auftritt.
Schwarzer Schwan Lea Bachmann (links) mit Tanzlehrerin Nadine Lohsse (Mitte) und neon Schwan Sally Schmidt (rechts).
4 von 67
Schwarzer Schwan Lea Bachmann (links) mit Tanzlehrerin Nadine Lohsse (Mitte) und neon Schwan Sally Schmidt (rechts).
Beide Auftritte am Wochenende waren ausverkauft.
5 von 67
Beide Auftritte am Wochenende waren ausverkauft.
6 von 67
Die Eröffnung der Show begann klassisch mit einer Ballettgruppe.
7 von 67
Die Eröffnung der Show begann klassisch mit einer Ballettgruppe.
8 von 67

Am vergangenen Wochenende begeisterte die Tanzschule Steps'n Styles Danceschool mit dem Swanlake Project die Zuschauer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Über alle Ma(a)ßen

Redakteur Christopher Göbel denkt über den Fall Maaßen, die damit verbundenen Spitzenpolitiker und die allgemeine Glaubwürdigkeit der Politik nach.
Klartext: Über alle Ma(a)ßen

Wegen Vorfahrtnahme: Zwei kaputte Autos in Hosenfeld

Zu einem Unfall kam es am Freitagabend in Hosenfeld. Beteiligt waren zwei Wagen. Eine Frau wurde leicht verletzt.
Wegen Vorfahrtnahme: Zwei kaputte Autos in Hosenfeld

Mit zwei Schlägen: Landrat Bernd Woide eröffnet das Esperanto-Oktoberfest

Heute wurde das Esperanto-Oktoberfest feierlich mit zwei Schlägen eröffnet.
Mit zwei Schlägen: Landrat Bernd Woide eröffnet das Esperanto-Oktoberfest

Sattelzugfahrer übersieht Motorradfahrer bei Michelsrombach

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein Kradfahrer, der unter einen Sattelauflieger rutschte.
Sattelzugfahrer übersieht Motorradfahrer bei Michelsrombach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.