"Letzte Fragen": Neuer Fotowettbewerb der Deutschen PalliativStiftung

+

Einsendeschluss ist der 30. April / Motive für den PalliativKalender 2022

Fulda - „Letzte Fragen“ heißt das Motto des Fotowettbewerbes 2020 der Deutschen PalliativStiftung (DPS) mit Sitz in Fulda. „Es kann sein, dass bei diesem Thema die meisten Fotografen erst mal etwas ratlos sind“, sagt Elke Hohmann, Geschäftsführerin der Deutschen PalliativStiftung, mit einem Lächeln: „Aber jeder kann bei dieser Vorgabe doch einmal selbst überlegen, was denn eigentlich die eigenen letzten Fragen wären. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.“ Deshalb hoffen die Verantwortlichen auf kreative, überraschende und außergewöhnliche Einsendungen. Eine Teilnahme ist ab sofort möglich. Der Wettbewerb endet am 30. April 2020.

Wie kann ich teilnehmen? Dazu einfach das ausdrucksstärkste Motiv zum diesjährigen Thema bis zum 30. April 2020 über das Bildertool unter www.palliativkalender.de hochladen. Die Bilder sollten im Querformat, als JPG-Datei und mit einer Mindestauflösung von 2480 x 1860 Pixel eingereicht werden.

Was kann ich gewinnen? Eine Jury wählt aus allen Einsendungen drei Gewinnermotive aus, die ein Preisgeld in Höhe von 5.000, 3.000 sowie 2.000 Euro für eine gemeinnützige Hospiz- oder Palliativeinrichtung nach Wahl erhalten. Außerdem entsteht aus den eingesandten Bildern der PalliativKalender 2022.

Was gibt es rechtlich zu beachten? Mit der Einsendung eines Fotos erklären sich die Teilnehmer einverstanden mit der Veröffentlichung des Fotos im Internet sowie in Druckmedien (insbesondere im Foto-Kalender, in Presseartikeln und in Flyern). Außerdem können die Bilder nach dem Wettbewerb von hospizlich-palliativ Engagierten für ihre Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden. Dafür werden die Bilder in einen Download-Bereich gestellt.

Bei Verwendung wird als Quelle selbstverständlich der jeweilige Fotografenname mit veröffentlicht. Der Einsender stellt zudem sicher, dass die Bildmotive keine Rechte Dritter verletzen beziehungsweise die Deutsche PalliativStiftung alle Rechte mit der Zusendung des Fotos erhält.

Weitere Informationen gibt es per E-Mail unter kalender@palliativstiftung.de. oder telefonisch unter 0661/48049797. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

"Wachablösung" zum 1. April: Amtsvorgänger Stefan Schwenk wünscht glückliche Hand
In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

In der Nacht brannte eine Scheune in Großenlüder ab.
Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen / Reaktionen der Geschäftsführung
Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums vom Dienstag
Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.