10 Fragen an Dr. Günther Solf, Studienleiter und Personalberater

1. Mein erstes Geld habe ich verdient ...... in einem Programmkino an der Theke.2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwärmt für ...... das Nach

1. Mein erstes Geld habe ich verdient ...... in einem Programmkino an der Theke.

2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwärmt für ...... das Nachbarmädchen Ilse, Hermann Hesse und J.R.R. Tolkien.

3. Die größte Erfindung der Menschheit ist für mich...... Soziale Marktwirtschaft mit der Verknüpfung von Freiheit und sozialer Gerechtigkeit.

4. Am meisten bewundere  ich...... Menschen, die ihre Visionen und Ideale im Alltag leben, ohne jeder Mode hinterherzurennen.

5. Am meisten verachte  ich...... Intoleranz und Rücksichtslosigkeit. Und Menschen, die dies auch noch als persönliche Stärke betrachten.

6. Ich kann auf alles verzichten, nur nicht auf...... meine Familie und meine Freunde – und gute Filme.

7. Meine Lieblingsrolle in einem Film/Bühnenstück wäre...... Gandalf in "Herr der Ringe"..

8. In der nächsten Zeit freue ich mich besonders auf ...... Den Frühling. Für einen geborenen Flachländer ist der Winter auf 600 Metern Höhe jedes Jahr eine neue Herausforderung. Aber: die Rhön ist einfach auch schön.

9. In meinem  Leben möchte ich unbedingt noch ...... eine lange Pilgerreise unternehmen.

10. Mein Lebensmotto lautet:"Immer weitermachen! Wo sich eine Tür schließt, geht eine andere auf."

____________________________________________________________

Dr. Günter Solf, Studienleiter und Personalberater

Nach Ausbildung zum Kaufmann, Studium der Volkswirtschaftslehre und Promotion lehrte er 10 Jahre Wirtschaft und Soziologie an der Universität Münster, ehe er 1998 in die Rhön und damit auch zum Bildungsunternehmen Dr. Jordan übersiedelte. Als Studienleiter ist er insbesondere für die Private Berufsakademie Fulda zuständig. Als Studienleiter ist er insbesondere für die Private Berufsakademie Fulda zuständig.

Als Personalberater unterstützt Dr. Solf mit wissenschaftlichen Analyseverfahren (Profiling) Unternehmen, zukunftsorientiert qualifizierte Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden, führt Trainings und Coachings durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Impfpflicht durch die Hintertür?

Redakteur Christopher Göbel zu Lockerungen für Corona-Geimpfte und -Genesene
Klartext: Impfpflicht durch die Hintertür?

Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?

Fulda aktuell hat mit Menschen die an dieser heimtükischen Krankheit leiden gesprochen.
Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?

Schottische Hörner auf osthessischen Weiden

Hochlandrinder weiden gerade in Hofbieber
Schottische Hörner auf osthessischen Weiden

Landtagsabgeordneter unterstützt ME/CFS-Betroffene

Das Thema „Chronisches Erschöpfungssyndrom ME/CFS“ geht auch an der Politik nicht spurlos vorüber. Nach einer Vermittlung über den Bundestagsabgeordneten Michael Brand …
Landtagsabgeordneter unterstützt ME/CFS-Betroffene

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.