10 Fragen an Oda Scheibelhuber

1. Mein erstes Geld habe ich verdient ...Als Kind habe ich gerne und viel gesungen. Irgendwann hat mir mein Vater fr jedes nicht gesungene Lied

1. Mein erstes Geld habe ich verdient ...

Als Kind habe ich gerne und viel gesungen. Irgendwann hat mir mein Vater fr jedes nicht gesungene Lied 10 Pfennig angeboten. Ich habe dabei nicht schlecht verdient.

2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwrmt fr ...

... die Beatles und meinen Religionslehrer, weil er sich um jeden seiner Schler viele Gedanken gemacht hat..

3. Die grte Erfindung der Menschheit ist fr mich...

... der Buchdruck.

4. Am meisten bewundere ich...

... lebhafte, engagierte, mitfhlende Menschen, die trotz dieses Temperaments in allen Lebenslagen gelassen bleiben.

5. Am meisten verachte ich...

... Schleimer, Heuchler und etwas weniger schlimm, aber nichtsdestotrotz nervig Angeber.

6. Ich kann auf alles verzichten, nur nicht auf...

... gutes Essen.

7. Meine Lieblingsrolle in einem Film/Bhnenstck wre...

... die der jugendlichen Liebhaberin natrlich, ersatzweise irgendetwas Humorvolles.

8. In der nchsten Zeit freue ich mich besonders auf ...

... Weihnachten, dann Wahlkampf.

9. In meinem Leben mchte ich unbedingt noch ...

... eine Million neue Dinge machen.

10. Mein Lebensmotto lautet:

Wisset dass das Geheimnis des Glcks die Freiheit, der Freiheit Geheimnis aber der Mut ist." (Perikles)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehr als 200 Krippen: Ausstellung in Petersberger Johanneskirche

Sammler Jochen Weinrich präsentiert historische und moderne Krippenszenen.
Mehr als 200 Krippen: Ausstellung in Petersberger Johanneskirche

Christbaum zu verschenken: Auch an "Corona-Helden" wird gedacht 

Ganz besondere Aktion des "Lions Club Fulda-Bonifatius", unterstützt unter anderem von "Fulda aktuell"
Christbaum zu verschenken: Auch an "Corona-Helden" wird gedacht 

Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Der Landkreis Fulda sucht medizinisches Fachpersonal für das geplante Corona-Impfzentrum in der Waideshalle des Tagungs- und Kongresshotels Esperanto.
Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

pro&contra: Auswandern auf den Mars?

Christopher Göbel und Antonia Schmidt überlegen konträr, ob es sinnvoll ist, auf dem Mars zu leben oder lieber auf der Erde zu bleiben.
pro&contra: Auswandern auf den Mars?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.