Frauen und Technik? Na klar!

Fulda. Technikluft bei der WAG, dem fhrenden osthessischen Energieversorgungsunternehmen, schnupperten 19 Mdchen zwischen 10 und 15

Fulda. Technikluft bei der WAG, dem fhrenden osthessischen Energieversorgungsunternehmen, schnupperten 19 Mdchen zwischen 10 und 15 Jahren am GirlsDay 2008. In der WAG-Ausbildungswerkstatt erprobten sie ihre handwerklichen Fhigkeiten und lernten den Beruf des Elektronikers fr Betriebstechnik hautnah kennen.

Technisch interessierten Schlerinnen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 bot die WAG bereits zum siebten Mal die Mglichkeit, beim GirlsDay unter fachkundiger Anleitung ihr handwerkliches Geschick zu testen und sich ber technische Berufe wie den des Elektronikers vor Ort zu informieren.

WAG-Ausbildungsmeister Edgar Krah und seine technischen Azubis aus dem ersten, zweiten und dritten Lehrjahr nahmen die Mdchen in der Ausbildungswerkstatt unter ihre Fittiche. Hier galt es, mit Ltkolben und Bohrmaschine zu arbeiten und Metallfeile, Biegewerkzeuge und Spezialkleber einzusetzen. Die jungen Damen schlugen sich wacker, und so konnte jede am Ende des Vormittags in der Werkstatt einen selbstgebauten Anhnger aus Elektrobauteilen als Andenken mit nach Hause nehmen. Doris Schlehuber, bei der WAG zustndig fr die kaufmnnische Ausbildung, beantwortete beim abschlieenden gemeinsamen Mittagessen in der WAG-Kantine die Fragen der Tagespraktikantinnen und gab ntzliche Tipps fr die Planung der Ausbildung gerade auch im technischen Bereich.

In ganz Deutschland ffnen seit dem Jahr 2001 Unternehmen, Hochschulen und Verwaltungen immer am vierten Donnerstag im April jungen Mdchen die Tren, um sie gezielt in technische Bereiche der Arbeitswelt hineinschnuppern zu lassen. Der GirlsDay soll das Interesse der Schlerinnen an technischen Berufen erhhen und so auch weiblichen Nachwuchs fr diese Aufgaben gewinnen helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Strategie für die Zukunft: „BID Bahnhofstraße“ zeigt erste Erfolge

Die Stadtentwicklung in Fulda schreitet voran. Die Bahnhofstraße ist ein erster Erfolg des "Business Improvement Districts" (BID).
Strategie für die Zukunft: „BID Bahnhofstraße“ zeigt erste Erfolge

„Jumanji 2“: Zweiter Teil läuft jetzt im Kino

Zum Start des zweiten "Jumanji"-Films verlosen wir Kinotickets und Eintrittskarten für die "Jump Fabrik".
„Jumanji 2“: Zweiter Teil läuft jetzt im Kino

ZWISCHENRUF: Wir haben ein (gesellschaftliches) Problem

Redakteur Christopher Göbel beschäftigt sich in seiner aktuellen Kolumne mit einer Thematik, die uns alle angeht.
ZWISCHENRUF: Wir haben ein (gesellschaftliches) Problem

Wenn Retter sich bedroht fühlen

Zunehmende Gewalt und Aggressionen machen Mitarbeitern im Rettungsdienst zu schaffen / Spezielle Schulungen
Wenn Retter sich bedroht fühlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.