Fremder Mann gibt sich als Handwerker aus

In Angersbach gab sich ein fremder Mann als Handwerker aus. Kurz nach dem Besuch des Mannes wurde in das Haus eingebrochen.

Angersbach - Die Polizei sucht nach einem fremden Mann, der sich am 8. September um die Mittagszeit in Wartenberg/Angersbach in der Kantstraße bei einem Hausbesitzer als Installateur ausgegeben hatte. Der Mann wurde daraufhin in das Haus gelassen, da dort tatsächlich ein Problem an der Sanitäranlage bestand.

Die Besitzer des Hauses hatten in diesem Zusammenhang auch ein Unternehmen mit der Reparatur beauftragt und gingen davon aus, dass es sich bei der männlichen Person um einen Mitarbeiter dieser Firma handele. Dies kann nach derzeitigem Ermittlungsstand jedoch ausgeschlossen werden. Die männliche Person ließ sich in der Folge die Räumlichkeiten zeigen und verließ das Haus anschließend wieder, ohne den Schaden behoben zu haben.

Auffällig war, dass sich der Mann zunächst 300 Euro als Anzahlung auszahlen ließ, diese aber später zurückbrachte, da er sich angeblich in der Adresse geirrt habe. Eine Woche später wurde in das gleiche Einfamilienhaus eingebrochen und Bargeld sowie Schmuck entwendet. Die Polizei berichtete bereits darüber. Ob der unbekannte Handwerker im Zusammenhang mit der Straftat steht, ist derzeit noch unklar.

Der Mann soll etwa 50 Jahre alt und circa 1,60 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine untersetzte Figur und ein rundliches Gesicht. Bekleidet war er mit einer blauen Hose, einer grauen Jacke und trug eine blaue Mütze. Wer kann Angaben zu der unbekannten Person machen.

 Bitte melden Sie sich bei der Kriminalpolizei Alsfeld unter der Telefonnummer 06631/ 974-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/Onlinewache.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rechtsextremismus bei der Polizei: Ermittlungen gegen einen Beamten in Fulda aufgenommen

Der Rechtsextremismus Skandal in der hessischen Polizei zieht weitere Kreise. Auch in Fulda wird gegen einen Beamten ermittelt.
Rechtsextremismus bei der Polizei: Ermittlungen gegen einen Beamten in Fulda aufgenommen

88-jähriger Fahrradfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Am vergangenen Mittwoch wurde ein 88-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Jetzt erlag er seinen schweren Verletzungen.
88-jähriger Fahrradfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

OB Wingenfeld sieht dies als Beleg für die gute wirtschaftliche Lage, die Attraktivität und die Lebensqualität 
Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Heute war der symbolische Spatenstich in Haimbach, wo demnächst mit dem Bau von 34 Eigentumswohnungen, genannte "Weiße Stadt", begonnen wird.
Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.