Frontalcrash auf B 254 fordert Todesopfer

Der schwere Unfall auf der B 254 vom 23. Oktober hat jetzt ein Todesopfer gefordert.
+
Der schwere Unfall auf der B 254 vom 23. Oktober hat jetzt ein Todesopfer gefordert.

Am Mittag des 23. Oktober hatte sich gegen 12.30 Uhr ein folgenschwerer Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost ereignet. Laut Polizei ist der aus Lauterbach stammende 81-jährige Fahrer eines am Unfall beteiligten Mercedes GLA jetzt an seinen Verletzungen gestorben. Insgesamt waren fünf Personen teils schwer verletzt worden.

Großenlüder. Die Bundesstraße ist in diesem Streckenabschnitt zweispurig in Richtung Großenlüder. Ein vermutlich violetter oder schwarzer VW Golf III (Sondermodell, beispielsweise Joker oder Family) und der Mercedes GLA befuhren den linken Fahrstreifen mit vermutlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit und überholten mehrere Fahrzeuge. Kurz bevor die Fahrbahn wieder einspurig wird, überholten beide Wagen noch einen auf der rechten Spur fahrenden Audi.

Während der Golf vor dem Audi einscherte, geriet der Mercedes halb auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden VW Polo. Der Mercedes wurde nach dem Aufprall abgewiesen und prallte seitlich gegen den Audi. Diese beiden Fahrzeuge schleuderten dann, unter mehrfacher Berührung der rechten Leitplanke, noch 140 Meter weiter und kamen dann zum Stehen..

Die Polizei fahndete öffentlich nach dem Fahrer des VW Golf. An dem Fahrzeug sind vermutlich silberne Zubehörfelgen montiert. Gemäß Zeugenhinweisen soll am Steuer des Pkws ein Mann mit einem auffällig hellblauen Oberteil gesessen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe
Fulda

Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Die Messe „Abenteuer & Allrad 2021“ wird erstmals in ihrer über 20-jährigen Historie im Spätherbst in Bad Kissingen stattfinden. Der ursprünglich für Ende Juli …
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.