Fünf Kilometer Stau wegen Lkw-Unfall

+

Hünfeld. Ein Lastzug geriet auf der A7 ins Schleudern und kippte um.

Hünfeld.  heute Vormittag gegen 9.15 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Lastzugfahrer aus Fulda mit seinem Fahrzeug die Autobahn A7 aus Richtung Würzburg in Richtung Kassel. In  der Gefällstrecke kurz vor der Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz geriet der Lastzug aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und stürzte um. Das Fahrzeug kam auf seiner rechten Seite auf dem rechten Fahrstreifen zum Liegen. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro. Die BAB 7 war für die Bergung circa vier Stunden halbseitig gesperrt. Der dadurch bedingte Stau war bis zu fünf Kilometer lang.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Feuer frei: Sängerin Tabea singt für Paralympics-Sportler
Fulda

Feuer frei: Sängerin Tabea singt für Paralympics-Sportler

Die Fuldaer Sängerin Tabea widmet ihren neuen Song Feuer frei Sportlern mit einem Handicap.
Feuer frei: Sängerin Tabea singt für Paralympics-Sportler
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Fulda

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Schlagersängerin aus Tann: Erinnerungen an Renate Kern
Fulda

Schlagersängerin aus Tann: Erinnerungen an Renate Kern

Künstlerin wurde am 23. Januar 1945 im Rhönstädtchen Tann geboren und hatte in den 60er und 70er Jahren großen Erfolg
Schlagersängerin aus Tann: Erinnerungen an Renate Kern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.