Fünfter Osthessischer Gesundheitstag

+
5. Osthessischer Gesundheitstag

In vier Wochen beginnt der "Osthessische Gesundheitstag" in der Fuldaer "Esperantohalle".

Fulda. Bereits in vier Wochen ist es wieder soweit: Unter der Schirmherrschaft des hessischen Sozialministers Stefan Grüttner findet am 25. April 2015 von 10-18.30 Uhr der Osthessische Gesundheitstag in der Fuldaer Esperantohalle statt. Schwerpunktthema sind in diesem Jahr "Gesunde Reisen". Mit seinem facettenreichen Programm ist der Gesundheitstag nicht nur zu einer Institution, sondern auch zu einer lohnenswerten Attraktion geworden, die Tausende von Menschen anzieht. Auf die Besucher warten Informationen, Vorträge und Gespräche rund um die Gesundheit, eine Gesundheitsmesse mit vielfältigen Mitmachmöglichkeiten, Vorführungen und zahlreiche Patientenvorträge. Insgesamt bietet der Fünfte Osthessische Gesundheitstag eine hervorragende Möglichkeit, Gesundheit hautnah zu erleben und mit Ärzten und Gesundheitsdienstleistern ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstalter vom Gesundheitsnetz Osthessen freuen sich auf dieses regionale Großereignis. Als regionale Vertretung der niedergelassenen Ärzte in Osthessen wollen sie den Informationsfluss zwischen Patienten, Ärzten und Gesundheitsdienstleistern beleben. Nur so werde es in Zukunft gelingen können, auch in ländlichen Gebieten hohe Versorgungsstandards aufrecht zu erhalten, so Gabriele Bleul, Vorstandsmitglied des GNO. Außerdem sei der Gesundheitstag für alle Besucher eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich über Gesundheitsthemen zu informieren und gleichzeitig einen spannenden und unterhaltsamen Tag genießen zu können.

Nach der überwältigenden Resonanz auf den vergangenen Gesundheitstag haben die Veranstalter an der bewährten Mischung aus einer Gesundheitsmesse mit zahlreichen Informations- und Untersuchungsmöglichkeiten, einem Rahmenprogramm mit Highlights auf der Bühne sowie den bei den Besuchern besonders beliebten Patientenvorträgen festgehalten.

Die Besucher können sich auch in diesem Jahr auf ein gut zusammengestelltes, buntes Programm und auf einen spannenden Tag mit vielen Aktionen und Überraschungen freuen. Im Rahmen des Schwerpunktthemas "Gesunde Reisen" geht es unter anderem um Wellness, Ernährung und Bewegung und um spezielle Reiseangebote. Das Thema wird außerdem bei den Ausstellern aufgegriffen, etwa bei Beratungen über Reisemedizin, Sonnenschutz, Impfungen, Vorsorge und Urlaubskrankheiten.

Welche der zahlreichen Angebote für die Besucher zu Höhepunkten werden, hängt natürlich stark vom individuellen Interesse ab. Absehbar ist jedoch, dass der einzigartige Barfuß-Parcour der Aufklärungsinitiative Diabetes mit der anschließenden Möglichkeit eines Fuß-Checks auf hohe Resonanz stoßen wird. Gleiches gilt für die Aufklärungskampagne "Mann oh Mann – mein Testosteron", die Männer über die Auswirkungen ihres Testosteronspiegels informiert. Und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird auch der Gesundheitsparcours von Pfizer Pharma zu den Publikumslieblingen gehören, der nach den verschiedenen Stationen kurze Check-ups bietet.

Parallel dazu läuft das ganztägige Vortragsprogramm, das gezielt über Vorsorge, Diagnostik und Behandlung verschiedener Krankheiten informiert. Auch hier bietet sich im Anschluss die Möglichkeit zum Mitdiskutieren und gezielten Nachfragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt rede ich! Maskottchen Scotty und die Coronakrise

Diesmal macht sich Scotty ernsthafte Gedanken über die Welt, wie sie durch das Coronavirus geworden ist.
Jetzt rede ich! Maskottchen Scotty und die Coronakrise

Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Die Coronakrise sorgt dafür, dass der stationäre Handel fast zum Erliegen kommt. Da sind Ideen gefragt, um diese Zeit zu überstehen.
Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Engagierte  Vorstandsdamen der "Anthony's Gospel Singers"
Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

In ganz Hessen gibt es 4.567 bestätigte Fälle
Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.