Toller Auftakt des Fürstlichen Gartenfestes

1 von 15
Das "Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie" lockt wieder mit vielen Attraktionen
2 von 15
                                                                    
3 von 15
4 von 15
5 von 15
6 von 15
7 von 15
8 von 15

Die "18. Internationale Verkaufsausstellung für Gartenkultur und ländliche Lebensart" in Schloss Fasanerie

Eichenzell - Der Auftakt des 18. "Fürstlichen Gartenfestes" in Schloss Fasanerie bei Eichenzell hätte besser nicht sein können: Angelockt von prächtigem Wetter tummelten sich schon kurz nach der offiziellen Eröffnung am Donnerstagmorgen viele Besucher auf dem Gelände. Die Parkplätze waren rasch gut gefüllt, und an den Kassenhäuschen bildeten sich lange Schlangen.

Die "18. Internationale Verkaufsausstellung für Gartenkultur und ländliche Lebensart", wie die Veranstaltungsreihe offiziell heißt, wird in diesem Jahr um das Sonderthema "Zimmer im Garten" ergänzt. Viele Aussteller aus nah und fern haben wieder den Weg nach Schloss Fasanerie gefunden und laden noch bis zum Sonntag zum Bummeln, Schauen, Kaufen und Genießen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fuldaer Initiativen nominiert für Deutschen Engagementpreis

Fünf Kategorien sind vorgegeben / Festliche Auszeichnung am 5. Dezember in Berlin
Fuldaer Initiativen nominiert für Deutschen Engagementpreis

Dreiste Diebin versucht Kassenschublade aus einem Friseursalon zu klauen

Gestern versuchte eine dreiste Diebin die Kassenschublade eines Friseursalons zu klauen.
Dreiste Diebin versucht Kassenschublade aus einem Friseursalon zu klauen

Helfer wird von Mann geschlagen und getreten

Am Sonntagnacht wurde ein 25-Jähriger, der einer Frau zur Hilfe eilte, von einem Mann und seinem Begleiter geschlagen.
Helfer wird von Mann geschlagen und getreten

Gartenhütte brannte am Dienstagabend in Schwarzbach

Am Dienstagabend musste die Feuerwehr zum einem Gartenhüttenbrand in Hofbieber-Schwarzbach ausrücken.
Gartenhütte brannte am Dienstagabend in Schwarzbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.