Fulda: 140.000 Euro Sachschaden - Mann kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen Baum

Ein Mann kam am Freitagabend mit seinem neuen Mercedes von der Straße ab und prallte gegen einen Baum Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 140.000 Euro.

Fulda. Am Freitagabend um 19.15 Uhr fuhr ein 54 – Jähriger aus Fulda - Maberzell mit seinem Mercedes auf der B 254 von Fulda aus in Richtung Großenlüder.

Am Maberzeller Berg verlor er aus vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr über die Gegenfahrbahn und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo er gegen einen Baum stieß. An dem nagelneuen Mercedes entstand dabei ein Totalschaden in Höhe von rd. 140.000,00  Euro.

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da bei dem Mann der Verdacht bestand, dass er Alkohol getrunken hat, ordnete die Polizei eine Blutentnahme an.

Das Ergebnis der Blutentnahme stand zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.