Rund um Pflege:  "Fulda aktuell"-Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

+
Bundestagsabgeordneter Michael Brand, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz (von links) am Freitagabend in Künzell. 

Treffen mit dem zuständigen  Minister am Rande der CDU-Klausur in Künzell

Künzell - "Fulda aktuell" hatte vor Kurzem eine Serie rund um das Thema "Pflege" initiiert, die bei unseren Lesern, aber auch bei Betreibern von Pflegeheimen auf eine sehr große Resonanz gestoßen ist.  Was also lag näher, als den verantwortlichen Gesundheitsminister Jens Spahn einmal mit dieser Problematik zu konfrontieren?

Die Gelegenheit hierzu bot sich am Freitagabend in Künzell, wo Spahn Gast der Hessen CDU war, die im "Bäder Park Hotel" ihre traditionelle Frühjahrsklausur abhält. Diese steht diesmal unter dem Motto #vision2030. 

Das ausführliche Gespräch, das "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz auf Vermittlung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Brand mit Spahn führen konnte, wird in unserer Printausgabe vom 1. Februar zu lesen sein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

In beiden Fällen flüchten die verursachenden Fahrer / Straßenverkehrsgefährdung
Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zu zwei Männern aus der CSU
Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Einzelne Sorten sind nun klar unterscheidbar und erkennbar / Unverwechselbarer Geschmack ist geblieben
Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Nach Unfallschaden: Entschuldigung, aber fehlerhafte Handynummer

Polizei sucht Zeugen für Vorfall in der Nacht zum Samstag in Fulda
Nach Unfallschaden: Entschuldigung, aber fehlerhafte Handynummer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.