Fulda bewirbt sich für den Hessentag 2021

+
Fulda will im Jahr 2021 den Hessentag ausrichten.

Die Fuldaer Stadtverordnetenversammlung hat mit breiter Mehrheit für eine Bewerbung gestimmt.

Fulda - Mit breiter Mehrheit hat die Fuldaer Stadtverordnetenversammlung jetzt grünes Licht für eine Bewerbung der Stadt um die Ausrichtung des Hessentags im Jahr 2021 gegeben. Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld sprach von einem ermutigenden Signal, das die Stadtpolitik in Richtung Wiesbaden gesandt habe.

Gute Chancen

Der Oberbürgermeister hatte zuvor intensiv für die Bewerbung geworben. Die nun mögliche Abfolge von besonderen Ereignissen - dem 1275-jährigen Stadtjubiläum 2019, dem Hessentag 2021 und der Landesgartenschau 2023 - biete die einmalige Chance, durch ein konzertiertes Vorgehen die Fördermöglichkeiten aufeinander abzustimmen und so im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger nachhaltig in die Stadtentwicklung zu investieren. OB Wingenfeld zeigte sich zu-gleich zuversichtlich, dass die Bewerbung aus Fulda bei der Landesregierung gute Chancen auf einen Zuschlag haben werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.