Beim DRK Fulda: Seit vielen Jahren zum Wohle der Patienten im Einsatz

Kreisverband Fulda des DRK ehrt mehrere Mitarbeiter aus dem Bereich Rettungsdienst

Fulda - Im Rahmen einer Feierstunde ehrte die Geschäftsführung des DRK Fulda langjährige Beschäftigte aus dem Bereich Rettungsdienst und dankte für deren tägliche Leistung zum Wohle der Patienten. Geehrt wurden die Mitarbeiter Peter Breidenbach, Bernhard Henkel, Matthias Kempf, Stefan Klug, Gerhard Müller, Joachim Schrimpf und Klaus Semmler für 25 beziehungsweise 35 Dienstjahre.

Bernhard Henkel trat bereits im Jahre 1981 mit dem Zivildienst beim DRK Fulda ein und ist bis heute im Krankentransport und Rettungsdienst tätig. Peter Breidenbach gehört seit über 30 Jahren der Crew des Rettungshubschraubers Christoph 28 an und ist aktuell Leiter der Flugstation. Matthias Kempf ist in verschiedenen Positionen des Rettungsdienstes eingesetzt, er war Crew-Mitglied des Christoph 28, im bodengebundenen Rettungsdienst tätig und seit Neuestem im Team des Ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung. Gerhard Müller übte im Rettungsdienst die Funktionen Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Lehrrettungsassistent, war Crew-Mitglied Christoph 28 und ist Mitglied im Betriebsrat. Ebenfalls auf eine lange Betriebszugehörigkeit im Krankentransport und Rettungsdienst können zurückblicken: Joachim Schrimpf, Klaus Semmler und Stefan Klug.

Geschäftsführer Christoph Schwab unterstrich die Wichtigkeit aller Beschäftigten als Fundament für den Erfolg und deren vielfältige Aufgaben. Er dankte allen für deren hohes Engagement und die vielfältigen verlässlichen Leistungen im Laufe der gesamten Dienstjahre. „Umso wichtiger ist diese Veranstaltung, einmal mehr Danke zu sagen und langjährig Beschäftigte besonders zu ehren und mit einem Geschenk zu überraschen. Motivierte und zufriedene Mitarbeiter sind der Grundstock für ein gesundes Unternehmen", so Schwab. Mit großer Zuversicht blickte er in seiner Rede in die Zukunft, mit dem Wunsch, noch viele weitere Jahre gemeinsam erfolgreich zu sein.

Die Entwicklung des Rettungsdienstes, gemessen an den Anfängen der Berufslaufbahn und der moderne Stand der Notfallmedizin flossen in die Lobreden ein. Gemeinsam mit Prokuristin Beate Nawracay, den beiden Geschäftsbereichsleitern Rettungsdienst Jan Garlepp und Eike Maxin sowie Kreisbereitschaftsleiter Christian Erwin nahm Schwab die Mitarbeiterehrungen vor. Die Feierstunde wurde genutzt, um ganz persönliche, aber auch in der Firmengeschichte bedeutende Momente Revue passieren zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Die IHK Fulda hatte am Freitag zum Jahresempfang ins Fuldaer Schlosstheater eingeladen. Dabei gab der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüter einen Einblick in die …
Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Lebensretter in der Not

In Fulda hängen zahlreiche "Defis" die im Notfall helfen können.
Lebensretter in der Not

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.