Nach Sturm umgestürzt: Bei Fulda mit Pkw frontal gegen Baumstamm 

+

40-Jähriger verunglückt auf Kreisstraße zwischen Ziegel und Kerzell

Fulda - Glück im Unglück hatte ein 40-jähriger Mann aus Fulda, als er am Freitag, in den frühen Morgenstunden gegen 5.15 Uhr, auf der Kreisstraße 100 aus Richtung Ziegel kommend in Richtung Kerzell fuhr. 

Auf halber Strecke lag plötzlich ein – in der Nacht gebietsweise durch Unwetter – umgeknickter Baum quer über die Fahrbahn. Der 40-Jährige konnte mit seinem Pkw, einem Ford Transit, nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte frontal in den Baumstamm.

 Glücklicherweise blieb der Fuldaer unverletzt. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war musste dieses durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Unfall: BMW nimmt Seat die Vorfahrt

In Fulda Viel an einer Kreuzung das Licht aus, dort nahm ein BMW einem Seat die Vorfahrt
Unfall: BMW nimmt Seat die Vorfahrt

Schlosstheater Fulda ist seit 40 Jahren kulturelles Zentrum

Spielstätte wurde im Juli 1978 feierlich eingeweiht / Programmvielfalt erreicht Besucher aus nah und fern
Schlosstheater Fulda ist seit 40 Jahren kulturelles Zentrum

Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Ein Verein, der sich Brett- und anderen Spielen widmet, wurde jetzt in Fulda gegründet.
Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.