1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Fulda investiert in Schulen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landkreis Fulda investiert ber drei Millionen Euro fr Baumanahmen an Schulen whrend der Sommerferien / von Pausenhof- und Toi

Landkreis Fulda investiert ber drei Millionen Euro fr Baumanahmen an Schulen whrend der Sommerferien / von Pausenhof- und Toilettensanierung, ber Wrmeschutz und Fenstererneuerung, bis hin zum Umbau von naturwissenschaftlichen Fachrumen / Landrat Bernd Woide: Bildung unserer Kinder ist uns das wert!Fulda. Eine rege Bauttigkeit herrscht an den Schulen in Trgerschaft des Landkreises Fulda whrend der Sommerferien. Der Fachdienst Gebudemanagement der Kreisverwaltung nutzt die unterrichtsfreie Zeit, um Bauunterhaltungs-, Umbau- und Einrichtungsmanahmen sowie Manahmen der Gebudetechnik durchzufhren. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf ber drei Millionen Euro. Das ist uns die Bildung unserer Kinder auch wert, betont Landrat Bernd Woide, der hofft, pnktlich zu Beginn des neuen Schuljahres mit dem allergrter Teil der 48 Einzelmanahmen fertig zu sein.

Bei der Bauunterhaltung ragen als kostenintensivste Manahmen die Sanierung der Aula und des Eingangsbereichs der Eduard-Stieler-Schule Fulda (170.000 Euro), der Umbau der Naturwissenschaften an der Lichtbergschule Eiterfeld (1. Bauabschnitt - 160.000 Euro) und die Sanierung des Sporthallenbodens an der Werner-von-Braun-Schule Neuhof (135.000 Euro) heraus. Es folgen die Sanierung der Auenfassade der Rippbergschule Hattenhof und der Aula der Konrad-Adenauer-Schule Petersberg (je 80.000 Euro) sowie die Sanierung des Bchereiturms der Schlossschule Neuhof (75.000 Euro).

Schule als Zukunftsinvestition

Bei den Umbaumanahmen steht die Schaffung eines Ganztagsangebots an der Von-Galen-Schule Eichenzell (584.000 Euro) an. Hier werden weitere 145.000 Euro in die Einrichtung von Mediothek, Lehrkche, Essensausgabe und Aufenthaltsrume investiert. 122.000 Euro fallen bei der Einrichtung der neuen Physikrume an der Lichtbergschule Eiterfeld an. Bei den Investitionen in die Gebudetechnik geht es beispielsweise um die Sanierung der Heizzentrale der Grundschule Bimbach (51.000 Euro) sowie Heizungsarbeiten beim Erweiterungsbau Physik am Wigbertgymnasium Hnfeld (43.000 Euro).Nach Angaben von Landrat Bernd Woide sind alle Manahmen mit den Schulen abgestimmt. Sowohl kostenmig als auch vom Zeitablauf her bewege man sich im vorgesehenen Rahmen. Aufgrund seiner gesunden Haushaltslage sei der Landkreis Fulda in der glcklichen Situation, notwendige Manahmen in den Gebudebestand und die Ausstattung mit modernen Lehr- und Lernmitteln relativ kurzfristig vornehmen zu knnen. Bei uns wird nichts aus falsch verstandener Sparsamkeit auf die lange Bank geschoben, weil es kein wertvolleres Zukunftskapital als Investitionen in Schule und Bildung gibt.

Auch interessant

Kommentare