Fulda: Kleinwagen mit Radlader angehoben und aufs Dach geworfen

+

Unglaublich: Bisher unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zu Christi Himmelfahrt einen ordnungsgemäß geparkten Kleinwagen komplett.

Fulda - In der Nacht von Mittwoch auf Christi Himmelfahrt beschädigten Unbekannte im Bereich des "Eika"-Geländes einen weißen Ford Fiesta. Die Täter schlossen dazu einen mit einer Ladegabel ausgestatteten Radlader kurz und luden damit den in der Straße "An Vierzehnheiligen" ordnungsgemäß parkenden Kleinwagen auf. Dazu stachen sie mit der Ladegabel Löcher in die Fahrertür des Autos. Zum Schluss warfen die Unbekannten das Auto auf das Dach. Der Ford Fiesta wurde dabei komplett zerstört.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Start für Baumaßnahme am Montagvormittag: 31 Millionen Euro teures Projekt
Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Traditionelle Erstsemesterbegrüßung durch Hochschulpräsident Khakzar in Fulda
Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Beim gestrigen Flugunglück auf der Wasserkuppe wurden eine 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet.
Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.