Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Am frühen Samstagmorgen legte sich ein Mann stark alkoholisiert in seinem Auto schlafen. Blöd nur, dass er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen.

Fulda. Am heutigen Samstag stellte ein 28-jähriger Nissan-Fahrer aus Petersberg in der Brauhausstr. in Petersberg gegen 6 Uhr sein Auto auf einem leicht abschüssigen Parkplatz ab. Aufgrund seiner Alkoholisierung schlief er noch im Auto ein, vergaß aber, seinen Pkw gegen Wegrollen zu sichern. So rollte der Nissan schließlich rückwärts gegen einen Gartenzaun und drückte mehrere Meter Zaun nieder.

Wenig später stellte ein hinzugekommener Zeuge diese Situation fest. Der Fahrer hatte offensichtlich noch nichts von dem Vorgang mitbekommen, er schlief weiterhin in seinem Fahrzeug. Die hinzugerufene Streife der Polizeistation Fulda stellte bei dem Petersberger deutlichen Atemalkohol fest, weshalb in der Folge bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2150 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dritter Weg marschiert durch Fulda

Am heutigen Samstagsnachmittag marschierte die rechtsextreme Kleinpartei Der Dritte Weg durch Fulda.
Dritter Weg marschiert durch Fulda

Friedlicher Protest gegen Aufmarsch der Rechten in Fulda

Mit Reden und Musik demonstrierte ein breites Bündnis gegen Rechts seienn Protest gegen den Aufmarsch von "Der III. Weg"
Friedlicher Protest gegen Aufmarsch der Rechten in Fulda

"Buntes Bürgerfest" in Fulda gegen den "Aufmarsch ewig Gestriger"

Viele Zuhörer und zahlreiche Redner bei Gegendemonstration des "Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda" vor dem Stadtschloss
"Buntes Bürgerfest" in Fulda gegen den "Aufmarsch ewig Gestriger"

Klartext: Erleben auf Zeit

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt berichtet von ihren Erfahrungen mit dem Thema Palliativmedizin.
Klartext: Erleben auf Zeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.