Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Am frühen Samstagmorgen legte sich ein Mann stark alkoholisiert in seinem Auto schlafen. Blöd nur, dass er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen.

Fulda. Am heutigen Samstag stellte ein 28-jähriger Nissan-Fahrer aus Petersberg in der Brauhausstr. in Petersberg gegen 6 Uhr sein Auto auf einem leicht abschüssigen Parkplatz ab. Aufgrund seiner Alkoholisierung schlief er noch im Auto ein, vergaß aber, seinen Pkw gegen Wegrollen zu sichern. So rollte der Nissan schließlich rückwärts gegen einen Gartenzaun und drückte mehrere Meter Zaun nieder.

Wenig später stellte ein hinzugekommener Zeuge diese Situation fest. Der Fahrer hatte offensichtlich noch nichts von dem Vorgang mitbekommen, er schlief weiterhin in seinem Fahrzeug. Die hinzugerufene Streife der Polizeistation Fulda stellte bei dem Petersberger deutlichen Atemalkohol fest, weshalb in der Folge bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2150 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Unfall: BMW nimmt Seat die Vorfahrt

In Fulda Viel an einer Kreuzung das Licht aus, dort nahm ein BMW einem Seat die Vorfahrt
Unfall: BMW nimmt Seat die Vorfahrt

Schlosstheater Fulda ist seit 40 Jahren kulturelles Zentrum

Spielstätte wurde im Juli 1978 feierlich eingeweiht / Programmvielfalt erreicht Besucher aus nah und fern
Schlosstheater Fulda ist seit 40 Jahren kulturelles Zentrum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.