1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Fulda verbessert Sicherheit in Schulbussen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Das richtige Verhalten der Schlerinnen und Schler bei der Schulbusbenutzung ist ein Dauerthema. Nachdem in der Vergangenheit bereit

Fulda. Das richtige Verhalten der Schlerinnen und Schler bei der Schulbusbenutzung ist ein Dauerthema. Nachdem in der Vergangenheit bereits Schulungsmanahmen stattgefunden hatten, waren mehrere Schulleitungen an den Landkreis Fulda mit der Frage herangetreten, ob ein solches Angebot auch nach dem Wechsel des Verkehrstrgers wieder eingerichtet werden knne.

In Abstimmungsgesprchen mit dem Polizeiprsidium Osthessen wurde darauf hin vom Fachdienst Schulen der Kreisverwaltung unter Federfhrung des stellvertretenden Fachdienstleiters Rdiger Seifert ein Konzept ausgearbeitet, hnlich wie bei der Schulung der Schulbuslotsen. Am Dienstag dieser Woche war es dann soweit.

Durch qualifizierte Mitarbeiter des Polizeiprsidiums wurden an der Johannes-Hack-Schule Petersberg zwlf interessierte pdagogische Fachkrfte, die an Schulen in Trgerschaft des Landkreises ttig sind, ber das richtige Verhalten der Schlerinnen und Schler bei der Schulbusbenutzung geschult. Die Ausbildungsteilnehmer werden in den kommenden Wochen als Multiplikatoren vor Ort in ihrer Schule die Ausbildung der Schlerinnen und Schler selbst vornehmen.

Ein besonderer Dank gilt neben Polizeihauptkommissar Dieter Rosenberger, Polizeioberkommissar Michael Keidel und Polizeioberkommissarin Lioba Mihm vom Regionalen Verkehrsdienst Fulda des Polizeiprsidiums Osthessen dem Busunternehmen Rhnperle-Reisen aus Bckels, das fr den praktischen Teil einen Bus kostenlos zur Verfgung stellte. In Absprache mit dem Polizeiprsidium Osthessen besteht die Mglichkeit, weitere interessierte pdagogische Fachkrfte zu schulen. Landrat Bernd Woide uerte die Hoffnung, dass durch dieses Projekt noch mehr Sicherheit bei der Schulbusnutzung erreicht werden knne.

Auch interessant

Kommentare