1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Was ist Fulda wert?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Doppik heit das Schlagwort. Besser Kunstwort. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die einfache Abkrzung fr ein eher komplizi

Fulda. Doppik heit das Schlagwort. Besser Kunstwort. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die einfache Abkrzung fr ein eher kompliziertes Ding die DOPPelte Buchfhrung In Konten.

Sptestens seit am 31. Januar 2005 der Hessische Landtag beschloss, das bisherige Rechnungswesen von der alten Kameralistik auf das neue doppische Finanzsystem umzustellen, ist der Begriff in vieler Munde. Fr Befrworter ist es das Jahrhundertprojekt schlechthin in der ffentlichen Verwaltung, fr Kritiker hingegen geht die Rechnung nicht auf. Die einen sprechen von mehr Ehrlichkeit, Informationstiefe und Transparenz im Haushalt, den anderen erscheint es nicht mglich, den Output kommunaler Verwaltungen sinnvoll in Gestalt mathematischer Kennziffern abzubilden und zu bewerten.

Ehrgeiziges Ziel

Gleichwohl hat sich auch Fulda, wie weitere 425 hessische Stdte und Gemeinden das ehrgeizige Ziel gesetzt, das alte System in das neue Alternativ-Modell zu berfhren. Wir haben uns, wie die Mehrzahl der Kommunen, fr dieses Modell entschieden, sagt Fuldas Oberbrgermeister und Kmmerer Gerhard Mller. Weil die Doppik den groen Vorteil bietet, dass sie den Wertverbrauch sowie den Bestand des Vermgens przise darstellt genauso wie es in der freien Wirtschaft schon seit Jahren gang und gbe ist.

In den vergangenen eineinhalb Jahren hatte eine Doppik-Arbeitsgruppe alle Hnde voll zu tun, um die notwendigen Vernderungen vorzunehmen und ein getreues Abbild des ffentlichen Aufgabenspektrums in Fulda zu erstellen. Wesentliche Neuerung fr den Brger bei der Betrachtung des kommunalen Haushaltes: In Zukunft wird es keine Unterabschnitte im Haushaltsplan geben, sondern vielmehr einen so genannten Produktplan.

Und um diesen Produktplan mit Leben zu fllen, wurden in den zurckliegenden Monaten in mhevoller Kleinarbeit bestimmte Produktbereiche kreiert. Insgesamt 115 Produkte umfasst die stdtische Angebots-Palette nunmehr. Das war eine unendliche Sisyphusarbeit, dankt Fuldas OB den Mitarbeitern der stdtischen Doppik-Gruppe, die neben der tglichen Routine auch ein ordentliches Stck an Mehrarbeit zu stemmen hatte was nicht immer und berall so problem- und klaglos ber die Bhne ging wie in der Barockstadt.

So fhlten sich einige Gemeinden bei der Umstellung der Buchhaltung von der Landesregierung in Stich gelassen. Wenn das Land die Kommunen zur Erfassung seines Vermgens in einer Bilanz verpflichtet, dann muss es fr den zustzlichen Aufwand auch einen finanziellen Ausgleich leisten, forderte in diesem Zusammenhang der Direktor des hessischen Stdte- und Gemeindebundes, Karl-Christian Schelzke.

Was ist nun Fulda wert? Im Vergleich beispielsweise zu Frankfurt, das nach der neuen Doppik mit mehr als zwlf Milliarden Euro zu Buche schlgt. Wertvollste Vermgens-Posten am Main sind der Kaiserdom mit 58 Millionen und das Rathaus Rmer mit 22,8 Millionen. Hat Fulda hnliche Immobilienwerte?

Um berhaupt die Doppik realisieren und eine Erffungsbilanz fr den 1.1. 2009 (das ist der Stichtag) vorlegen zu knnen, war eine Inventur ntig. Und da liegt nach momentaner Vorbewertung Fulda bei einer Bilanzsumme von rund 550 Millionen Euro! Mehr als einer halbe Milliarde wert, das hrt sich wunderbar reich an, wei freilich auch Fuldas OB um das Aber in dieser Bilanz aus Immobilien und mobilen Werten. Aller Reichtum ntzt nichts, wenn man ihn nicht auch marktwirtschaftlich verwerten kann.

Schon das Inventarisieren ist nicht immer leicht. Wie bewertet man die ideellen Werte? Was beispielsweise kosstet das Bonifatiusdenkmal oder der Obelisk auf dem Platz Unterm Heilig Kreuz? Das lsst sich mitunter nur ansatzweise schtzen. Verlsslichere Zahlen gibt es hingegen bei der Bewertung hochwertiger Parkanlagen, deren Quadratmeterpreis auf 45 Euro angesetzt wird. Bei Erschlieungsstraen ohne Gehweg sind das immerhin 60 Euro. Oder Sportanlagen, bei denen der dieser Preis zwischen 10 und 20 Euro liegt. Andere Sahnestckchen sind und waren beispielsweise das Wohngebiet Fulda-Galerie, wertvolle Gewerbegebiete oder auch stdtische Teilsegmente an Parkhusern. Wir haben aber nur begrenzte Mglichkeiten, stdtisches Tafelsilber zu veruern was zudem fr jeden Einzelfall genau zu berprfen wre, sagt Mller. Noch nicht einmal theoretisch an- und aus kulturhistorischen Grnden eigentlich undenkbar ist der Verkauf unverkuflicher Objekte, wie die Orangerie oder das Stadtschloss. Das genaue Gegenteil sind Finanz-Posten, die wie Kltze am Bein der Stadtverwaltung hngen, respektive die Bilanz entsprechend belasten: Die drei Bder zum Beispiel, unter Denkmalschutz stehende Huser oder Ensembles, auch Kultureinrichtungen.

Die Fuldaer Konzernbilanz verbessern indes grere stdtische Beteiligungen am Klinikum (100 Prozent), an der GWV (74,9 %), am Abwasserverband (ca. 66 %) an der WAG (40 %) oder der Sparkasse (35 %) sowie kleinere Anteile, angefangen vom ITZ bis hin zum Schlachthof.

Steuerungs-Mglichkeiten

Mllers Bewertung der Doppik, seine vorlufige Schluss-bilanz, wenn man es so ausdrcken will: Ich htte mir auch ein verfeinertes kameralistisches System vorstellen knnen. Aber wir leben nun einmal in einer neuen Welt und mssen diese neue Welt auch nutzen. Entscheidend sei letztendlich sowieso die politische Durchsetzungskraft und da bietet die Doppik bessere Steuerungsmglichkeiten, transparentere Entscheidungshilfen und ehrlichere Antworten auf die entscheidenden Fragen: Wo will ich hin? Und: Was wird fr das Budget eigentlich geleistet?

Weitergehende Informationen gibt es im Sekretariat der Kmmerei unter der Telefonnummer 0661/102-1202.

+++ HINTERGRUND +++

Die Doppik

Die Kameralistik bildet den Geldverbrauch, die Doppik den Ressourcen- oder Vorratsverbrauch ab. Nicht sofort zahlungswirksame Gren, wie zum Beispiel Abschreibungen und Rck-stellungen fr Pensionen, gibt es in der Verwaltungskameralistik nicht. Damit kann der Kmmerer zwar die Frage beantworten, ob genug Geld eingeplant wurde, um das Personal zu bezahlen. Die Frage aber, was ihn eine bestimmte Leistung mittelfristig kostet, das heit, wie hoch der Ressourcenverbrauch inklusive der nicht sofort zahlungswirksamen Gren ist, bleibt fr ihn jedoch im Dunkeln.

Die Doppik bildet den Verbrauch der Ersparnisse im weitesten Sinne durch die Gegenberstellung von Ertrag und Aufwand ab. bersteigen die Aufwendungen die Ertrge, dann kommt es netto zu einem Ressourcen-Verzehr, d.h., es wird vorhandene Vermgenssubstanz angegriffen. Im umgekehrten Fall hingegen wchst das Vermgen. Die  Vermgensrechnung als Bestandsrechnung zeigt den Status des Vermgens und im Vergleich ber mehrere Jahre dessen Entwicklung. Darberhinaus bietet die Doppik durch den Ausweis der Aufwendungen (Stichwort: Pensionsrckstellungen) deutlich mehr Transparenz fr den Stadt- und Gemeinderat und die Brger.

Die erweiterte Kameralistik knnte diese Fragen grundstzlich auch beantworten. Dazu msste dieses Buch(halt)ungssystem jedoch um eine Vielzahl von Nebenrechnungen ergnzt werden, welche in die kaufmnnische Doppik bereits integriert sind.

Es darf im Prinzip davon ausgegangen werden, dass die Konsolidierung kommunaler Betriebe sowie die Vergleichbarkeit von Preisen, Kosten und Leistungen durch die Doppik grundstzlich erleichtert werden.

+++ +++ +++

Filetstcke und schwere Kost(en) Herausragende Positiv- und Negativ-Posten in Fuldas doppischem Haushalt

n Fulda. Das sind schon recht stabile Zahlen, zwar noch nicht absolut endgltig, aber nach momentanem Stand durchaus aussagekrftig, sagt Andreas Hildebrandt, stdtischer Kmmerer . Demnach ist Fulda rund eine halbe Milliarde Euro wert wobei unsere Bewertung auf dem Zeitwert nach tatschlichen Herstellungskosten beruht, nicht dem Marktpreis entspricht, wie der Finanzexperte erlutert.

Herausragende Positiv-Posten, Fuldas Filetstcke sozusagen, sind das Stadtschloss mit einem kaufmnnischen Buchwert fr Gebude und Grundstck von 5,1 Millionen Euro, der Schlossgarten samt Grundstck mit 3 Mio sowie das Vonderau-Museum mit 25 Millionen Euro Zeitwert.

Schwere, sozusagen belastende Kost(en) im doppischen Haushalt sind Fuldas 25 stdtische Schulen mit rund 100 Millionen (einschlielich Grundstcken) sowie die knapp 900 Straen, mit einem Bodenwert samt Infrastruktur von 45 Millionen Euro. Solche Posten sind natrlich nicht verkaufbar. Das wre utopisch, sagt Andreas Hildebrandt.

Auch interessant

Kommentare