1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

"RhönEnergie-Challenge" in Fulda: Prächtiges Wetter und über 7.700 Aktive

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bertram Lenz

Kommentare

Veranstaltung quer durch Fulda auch bei zwölfter Auflage am Samstagnachmittag ein großer Erfolg: Doppelsieg bei den Männern

null
1 / 20
null
2 / 20
null
3 / 20
null
4 / 20
null
5 / 20
null
6 / 20
null
7 / 20
null
8 / 20
null
9 / 20
null
10 / 20
null
11 / 20
null
12 / 20
null
13 / 20
null
14 / 20
null
15 / 20
null
16 / 20
null
17 / 20
null
18 / 20
null
19 / 20
null
20 / 20

Fulda - Ideales Wetter und  Teilnehmerrekord mit 7.700 Läufern und Walkern auf der gut sechs Kilometer langen Strecke: Der inzwischen zur Tradition "RhönEnergie Challenge"-Lauf quer durch Fulda ist auch bei seiner zwölften Auflage am Samstagnachmittag ein großer Erfolg gewesen. Und es gab einen Doppelsieg: Ilyas Iman, der Gewinner des Vorjahres, und Lorenz Rau erreichten nach 20:17:00 das Ziel im Rosenbad. Start war in der Rangstraße gewesen. Bei den Frauen lag Mandana Hoffmann vorne, die 25:29:00 Minuten benötigte.

Zu der Veranstaltung gehört dazu, dass es nicht nur um sportliche Meriten, sondern besonders auch um das Gemeinschaftsgefühl geht. Insgesamt waren 356 Teams am Start, die Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld als Schirmherr auf die Strecke schickte und auch selbst aktiv mit dabei war. Mit Wingenfeld zusammen auf der Hebebühne hoch über den Aktiven schwebend: Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt sowie die Geschäftsführung der "RhönEnergie" mit Martin Heun und Dr. Arnt Meyer.

Das Gefühl, gemeinsam bei durchaus schweißtreibenden Temperaturen etwas Besonderes geleistet zu haben, kam auch diesmal beim Zusammensein nach dem Lauf im Fuldaer Rosenbad prima zur Geltung. Wie stets gab es Speisen und erfrischende Getränke sowie musikalische Unterhaltung durch Bands, die zuvor bereits bei einem Contest auf sieben Bühne um die Gunst der Aktiven und Zuschauer gebuhlt hatten. 

Anhängend einige fotografische Impressionen.   

Auch interessant

Kommentare