Schüler aus Fulda auf der "Virtuellen Bühne"

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Elf Gruppen von unterschiedlichen Schulen erarbeiteten Inszenierungen zu den 29. Schultheatertagen in Fulda.

Fulda. Gleißendes Scheinwerferlicht, über 100 Besucher und gespannte Gesichter: ein Bild, auf das viele Schauspieler anlässlich einer Theaterpremiere mit Lampenfieber reagieren. Nicht so die Theatergruppen von "Fulda Futur" und der "Freiherr-vom-Stein-Schule", die anlässlich der "29. Schultheatertage" in Fulda gemeinsam auf der Bühne standen.

Insgesamt elf Gruppen von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Schulformen aus Fulda und Umgebung präsentierten kürzlich ihr selbst entwickelten Stücke zum Thema „virtuelle Bühne“ in der Aula des "Marianums". Bereits im zurückliegenden Jahr stand besonders das inklusive Team der beiden Theatergruppen von Fulda Futur und der Freiherr-vom-Stein Schule als eine von zwei inklusiven Theatergruppen im Blickpunkt.

Die Kooperation wurde 2016 von Magdalena Flache, Mitarbeiterin von "Fulda Futur", initiiert und war auf überwältigende Resonanz gestoßen, sodass dieses Jahr das Team der Freiherr-vom-Stein Schule auf Fulda Futur zugegangen war, um erneut gemeinsam an den Schultheatertagen teilzunehmen. Elf Schüler erarbeiteten mit sechs Personen der Theatergruppe von "antonius - Netzwerk Mensch", Theaterpädagoge Oliver Nedelmann, Lehrer Torben Franke und unter Führung von Schülerin Ina Pfisterer, in drei Tagen das siebenminütige Stück „Der Vorhang“.

„Ich wusste nicht, was auf mich zukommt, war aber beeindruckt von der Rücksicht, dem Respekt und der Akzeptanz untereinander“, erläutert Nedelmann, der die Gruppe erstmals betreut hatte. „Eines der Ziele der Zusammenarbeit ist es, Berührungsängste abzubauen und eine Selbstverständlichkeit der Akzeptanz und des Zusammenarbeitens von Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen“, betonten die "Fulda Futur"-Mitarbeiterinnen Magdalena Flache und Geraldine Groll.

Genau wie im vorherigen Jahr haben die Gruppen ein Treffen geplant, bei dem das Video zur Aufführung angesehen und der Kontakt über die Theatertage hinaus aufrecht erhalten werden soll. Außerdem gibt es am 9. März ein Wiedersehen, wenn Schauspieler Oliver Nedelmann ein Gastspiel im Fuldaer Theater Mittendrin gibt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Fahrerinnen prallen im Gegenverkehr aneinander: Sieben Verletzte

Frauen aus Ehrenberg und Fladungen prallen seitlich aneinander und landen mit ihren Autos auf der B 278 im Straßengraben.
Zwei Fahrerinnen prallen im Gegenverkehr aneinander: Sieben Verletzte

Pkw-Fahrer rammt Kradfahrer in Hilders

Wegen Vorfahrtnahme eines 50 Jahre alte Pkw-Fahrers kam ein Kradfrahrer zu Fall. Er wurde leicht verlketzt.
Pkw-Fahrer rammt Kradfahrer in Hilders

Fulda feiert zehn Tage „Schützen- und Volksfest“ vom 27. Juli bis 5. August

Ab dem 27. Juli geht es wieder rund auf der "Ochsenwiese". Noch gibt es die begehrten "Schützenfest-Taler", mit denen Festbesucher satte 20 Prozent sparen.
Fulda feiert zehn Tage „Schützen- und Volksfest“ vom 27. Juli bis 5. August

Genussmomente in Fulda: „5. Genussfestival“ auf der Pauluspromenade und im Schlossgarten vom 26. bis 29. Juli

Vom 26. bis 29. Juli heißt es wieder schlemmen und genießen auf der Pauluspromenade und im Schlossgarten in Fulda.
Genussmomente in Fulda: „5. Genussfestival“ auf der Pauluspromenade und im Schlossgarten vom 26. bis 29. Juli

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.