Heimische Sozialdemokraten in Aufbruchsstimmung

Birgit Kömpel, der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder und Sabine Waschke

Reaktionen auf den SPD-Bundesparteitag vom Wochenende in Dortmund

Fulda - Eine Delegation mit Fuldaer Sozialdemokraten weilte am Wochenende beim SPD-Bundesparteitag in Dortmund. An der Spitze die Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel und Landtagsabgeordnete Sabine Waschke.  Auch mit dabei die ehemalige Bürgermeisterin von Großenlüder, Silvia Hillenbrand, als Delegierte.

Mehr als 6000 Delegierte und Besucher verfolgten den Parteitag in der Westfalenhalle. "Ich bin begeistert von den Auftritten von Martin Schulz und Gerhard Schröder", sagt Kömpel: " Martin war konkret und auch angriffslustig. Er hat sich als die geeignete Person präsentiert, die Deutschland als Kanzler in die Zukunft führt. Er hat sich deutlich zu Rente, Steuern, innere Sicherheit und Europa geäußert. Während die Union weiter zu Inhalten schweigt, hat Schulz geliefert. Die Menschen wissen, woran sie mit ihm sind." Auch den Beitrag Schröders bewertete Kömpel überaus positiv: "Er hat allen Zuhörern Mut für die kommenden Wochen im Bundestagswahlkampf gemacht. Er hat Recht, wenn er sagt, dass nicht Meinungsforscher oder Journalisten die Wahl gewinnen oder entscheiden. Sehr gut fand ich auch, dass er das Thema soziale Gerechtigkeit in den Vordergrund gestellt hat."

Waschke: "Wir sind die Programmpartei, wir zeigen die Inhalte auf. Das war der rote Faden in der Rede von Schulz. Es gibt bei uns eine klare Vorstellung darüber, wie wir die Zukunft gestalten wollen. Merkel bedeutet Stillstand und ein 'Weiter so'."

Hillenbrand ergänzt: "Die Aufbruchsstimmung war spürbar und hat mich genauso erreicht wie die anderen 6000 Besucher. Martin Schulz bezeichnet das Wahlprogramm als sozialdemokratische Mission. Seine Botschaft an die Wähler: nur mit der SPD wird die soziale Gerechtigkeit in eine friedliche Zukunft führen."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Woher der Hass?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt schreibt über die Gewalt gegen Polizisten.
Klartext: Woher der Hass?

Viel Neues beim 14. "Rhönlauf" in Poppenhausen

Traditionelle Veranstaltung von "Förstina" am 6. Mai mit "Fulda aktuell" und "Osthessen News" als neuen Medienpartnern / Konzept "Laufen und lernen"
Viel Neues beim 14. "Rhönlauf" in Poppenhausen

Betrunkener Fahrer verursacht 10.000 Euro Sachschaden und wird vorläufig festgenommen

Verkehrsschilder und eine Straßenlaterne nietet ein betrunkener Bad Salzschlirfer in der Nacht in der Fuldaer Innenstadt um.
Betrunkener Fahrer verursacht 10.000 Euro Sachschaden und wird vorläufig festgenommen

Betrunkene 19-Jährige begeht Fahrerflucht und rammt dann Streifenwagen

Ihren Führerschein ist eine 19-Jährige aus Großenlüder erst einmal los, denn nach einer Fahrerflucht stieß sie in Haimbach auch noch gegen ein Polizeiauto.
Betrunkene 19-Jährige begeht Fahrerflucht und rammt dann Streifenwagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.