Dezentral an vier Orten: "Fuldaer Tafel" nimmt Betrieb wieder auf

1 von 2
2 von 2

Start ist am kommenden Dienstag ab 14 Uhr

Fulda - Die "Fuldaer Tafel"beginnt wieder mit ihrem Dienst: Nach Auskunft des Vorsitzenden Professor Richard Hartmann wird die Lebensmittelversorgung auch für die sozial bedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürger im Hinblick auf Ostern wieder besser. Ab kommenden Dienstag, 14 Uhr, gibt es an vier verschiedenen Standorten wieder Lebensmittel für die Kunden der "Tafel".

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt und in Unterstützung von  AWO und der  Evangelischen Lutherkirchengemeinde wird die Ausgabe nicht am Tafelladen stattfinden, sondern dezentral an vier Orten: Jugend-Kultur-Fabrik, Weimarer Straße 20 in Fulda;  Bürgerzentrum Ziehers Süd, Dingelstedtstraße 12 in Fulda, am Bürgerzentrum Aschenberg, Aschenbergplatz 16 – 18 in Fulda und an der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 3 in Fulda.

Die  Ausgabe wird künftig montags bis freitags (außer an Feiertagen) ab 14 bis etwa 15 Uhr stattfinden. Es gibt vorbereitete Lebensmitteltüten, solange der Vorrat reicht. Alle Kunden werden gebeten, den notwendigen Schutzabstand (1,50 bis zwei Meter)  zu wahren.

Der Vorstand der "Tafel" ist froh, dass die Lebensmittelhändler weiter die Arbeit unterstützen. Viele Ehrenamtliche haben zugesagt den Dienst der Tafel für die bedürftigen Bürger tatkräftig zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Falscher General" in Fulda aus ICE geholt

49-Jähriger ist gar kein Bundeswehrangehöriger
"Falscher General" in Fulda aus ICE geholt

Aktuell: Drei Schulen im Landkreis Fulda vom Coronavirus betroffen

Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Berufsbildungszentrum
Aktuell: Drei Schulen im Landkreis Fulda vom Coronavirus betroffen

Falsche Mitarbeiter eines Telefondienstleisters in Fulda unterwegs

Mehrere Tausend Euro wurden aus einer Wohnung entwendet.
Falsche Mitarbeiter eines Telefondienstleisters in Fulda unterwegs

Spende der „Besatzung ALPHA“ an die Deutsche KinderPalliatvStiftung

Im Namen der Besatzung ALPHA, welche eine innige Patenschaft mit FULDA unterhält, überreichte der Kommandant Korvettenkapitän Sebastian Sauer den Spendenscheck.
Spende der „Besatzung ALPHA“ an die Deutsche KinderPalliatvStiftung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.