Wegen des Coronavirus: Fuldaer "Tafel" schließt ab 20. März

Bis zu diesem Zeitpunkt soll die Ausgabe vereinfacht ablaufen

Fulda - Der Vorstand der Fuldaer "Tafel" hat vor dem Hintergrund der Coronakrise beschlossen,  die Abgabe von Lebensmitteln ab Freitag 20. März, bis auf Weiteres zu schließen. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Ausgabe vereinfacht, um den Kontakt im Betrieb zu minimieren.

„Die Gefährdung für Mitarbeiter und Kunden im Gedränge ist zu groß“, sagt der „Tafel“-Vorsitzende Prof. Dr. Richard Hartmann. „Etlicher Helfer haben sich aus Vorsicht bereits zurückgezogen. Auch etliche Kunden sind schon seit der Vorwoche nicht mehr gekommen“, so Hartmann.

Es sei zwar so, dass viele Kunden auf die Tafel angewiesen seien, „obwohl die staatliche Förderung reichen sollte“. „Etliche Menschen nehmen diese nicht in Anspruch und schränken sich selber ein. Vielleicht braucht es bei längerer Krise Maßnahmen, wie eine Suppenküche“, schlägt der Vorsitzende vor.

Die Bereitschaft des Lebensmittelhandels, Lebensmittel an die "Tafel" weiterzugeben war bisher nicht zurückgegangen, so dass bis zur Schließung am Freitag genügend Waren zur Herausgabe vorhanden sind.

Auskunft über die Wiedereröffnung wird per Presse und Homepage bekanntgegeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

In beiden Fällen flüchten die verursachenden Fahrer / Straßenverkehrsgefährdung
Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zu zwei Männern aus der CSU
Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Einzelne Sorten sind nun klar unterscheidbar und erkennbar / Unverwechselbarer Geschmack ist geblieben
Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.