Fuldaer Tourist-Information öffnet wieder ihre Pforten

1 von 2
2 von 2

Ab Montag, 18. Mai, im Container-Ausweichquartier auf dem Fuldaer Bonifatiusplatz / Auch wieder Stadtführungen 

Fulda - Im Zuge der Lockerungen der Beschränkungen in der Corona-Pandemie darf auch die Fuldaer Tourist-Information wieder ihre Tore für Gäste öffnen. Ab Montag, 18. Mai, ist das Team im Container-Ausweichquartier auf dem Bonifatiusplatz wieder zu den üblichen Zeiten für Touristen sowie für einheimische Besucherinnen und Besucher erreichbar: Montag bis Freitag: 8.30 bis 18 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag: 9.30 bis 16 Uhr. Selbstverständlich gelten auch in der Tourist-Info die üblichen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen, wie etwa die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes oder die Begrenzung der Besucherzahl.

Pünktlich zur Wiedereröffnung nach mehreren Wochen der erzwungenen Schließung kann die Tourist-Information mit einem neuen Fulda-Souvenir aufwarten: Eine schwarze Einkaufstasche mit dem berühmten Fuldaer Bonifatius-Ampelmännchen (in zwei Versionen: Rot/Grün) kann zum Preis von 5,95 Euro erworben werden.

Stadtführungen

Mit einem eingeschränkten Angebot starten am Montag, 18. Mai, auch wieder die Stadtführungen durch die Fuldaer Innenstadt. Buchbar sind derzeit ausschließlich Stadtrundgänge mit reinen Außenbesichtigungen. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen pro Gästeführer begrenzt, und auch hier gelten die Hygienevorgaben wie das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes während der Führung und die Wahrung des Abstandes untereinander und zum Gästeführer. Angeboten werden zunächst ausschließlich folgende Turnusführungen: einstündiger Stadtrundgang, täglich um 11.30 und 15 Uhr. Und als kleiner Anreiz: Die ersten Gäste, die zu der Stadtführung kommen, erhalten eine Tasche mit dem Bonifatius-Ampelmännchen gratis als Erinnerung.

Da auch die Stadtführungen der Dokumentationspflicht unterliegen, müssen die Gäste die Tickets unter dieser Adresse online buchen: https://www.tourismus-fulda.de/fuehrungen/fuer-einzelreisende/ticket-buchen-1-stuendiger-stadtrundgang/fuehrung/show/fuehrung/1-stuendiger-stadtrundgang-1.html

Und wer lieber individuell zum Rundgang durch Fulda aufbrechen will, der kann in der Tourist-Information ein technisches Hilfsmittel ausleihen, bei dem das Corona-Abstandsgebot ausnahmsweise mal keine Rolle spielt: Führungen mit dem Audioguide sind nämlich jederzeit möglich. Die Geräte werden anschließend gründlich desinfiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Behandlung im Klinikum Fulda: Eines der jüngsten Frühchen der Welt wohlauf

Mädchen wog bei der Geburt nur rund  450 Gramm
Behandlung im Klinikum Fulda: Eines der jüngsten Frühchen der Welt wohlauf

Fahrscheinverkauf in Fuldaer Stadtbussen ab Juni wieder möglich

Busse werden mit Trennscheiben zwischen Fahrerplatz und Fahrgastbereich ausgestattet / Weiterhin Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung
Fahrscheinverkauf in Fuldaer Stadtbussen ab Juni wieder möglich

Straße wird nach Lübcke benannt

Am 2. Juni jährt sich zum ersten Mal der Tag, an dem Dr. Walter Lübcke einem politisch motivierten Mord zum Opfer fiel, am Waidesgrund in Fulda wird nun eine Straße nach …
Straße wird nach Lübcke benannt

Corona-Fall im Kreis Fulda: BBZ nicht betroffen

Landkreis Fulda: Gemeint war das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft in Fulda
Corona-Fall im Kreis Fulda: BBZ nicht betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.