Fuldaer will im Zug Streit schlichten und wird zum Opfer

Fuldaer schlichtet Streit im Zug und wird selbst zum Opfer
+
Fuldaer schlichtet Streit im Zug und wird selbst zum Opfer

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist es im „Cantus 24223“, auf der Fahrt von Kassel nach Fulda, am Samstagabend gegen 20.05 Uhr zwischen Friedlos und Bad Hersfeld gekommen.

Fulda Ein 33-jähriger Mann aus Fulda war mit mehreren Freunden unterwegs und geriet mit einer anderen Personengruppe in eine zunächst verbale Auseinandersetzung. Als der 33-Jährige merkte, dass sich die Situation zuspitzte, stellte er sich zwischen beide Personengruppen, um zu schlichten.

Bei dem Versuch, die Situation wieder zu beruhigen, schlug ein bislang unbekannter Mann aus der Gruppe heraus mit der Faust gegen den Kopf des 33-Jährigen. Nach der Tat stieg die Personengruppe samt Täter in Bad Hersfeld aus. Auf dem Bahnsteig rief der Tatverdächtige noch Beleidigungen in Richtung des Mannes aus Fulda. Dieser trug durch den Faustschlag Schwellungen an der linken Gesichtshälfte davon.

Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Fulda

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt

Künzell feiert Geburtstag mit Aktionen und sucht Zeitzeugen
Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?
Fulda

Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?

Die Redaktionsmitglieder Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über die Zustände auf vielen Schultoiletten.
Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.