Fuldaer wurde auf Feldweg angegriffen: Zeugen werden gesucht

Körperverletzung - Zeugen gesuchtF
+
Körperverletzung - Zeugen gesucht

Am Samstagabend (21.08.), gegen 20:25 Uhr, wurde ein 55-jähriger Mann aus Fulda von einem Unbekannten angegriffen und verletzt.

Fulda/Edelzell. Der Fuldaer gibt an, dass er zu Fuß auf einem Feldweg zwischen Edelzell und Pilgerzell unterwegs war, als der Täter ihn unvermittelt angriff und dabei ins Gesicht sowie gegen den Oberkörper schlug. Das Opfer wurde durch den Angriff verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Der Angreifer soll mit einem grünen Unimog unterwegs gewesen sein und wird vom Geschädigten folgendermaßen beschrieben: männlich, zirca 50 Jahre alt, kurz rasierte Haare, sportliche Statur, bekleidet mit blauer Jeans, grauem Pullover und braunen Lederschuhen.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ende September kommt die letzte Spritze
Fulda

Ende September kommt die letzte Spritze

Bilanz des Impfzentrums im „Esperanto“: Mobile Teams bleiben aktiv.
Ende September kommt die letzte Spritze
Ein neues Gesicht in der Redaktion
Fulda

Ein neues Gesicht in der Redaktion

Martina Lewinski ist die neue FA-Redaktionsvolontärin und stellt sich vor.
Ein neues Gesicht in der Redaktion
Mann stirbt nach Frontalcrash auf L 3248 bei Obersuhl
Fulda

Mann stirbt nach Frontalcrash auf L 3248 bei Obersuhl

Am Freitag gegen 15.50 Uhr kam es auf der L 3248 bei Obersuhl zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine männliche Person tödlich verletzt wurde.
Mann stirbt nach Frontalcrash auf L 3248 bei Obersuhl
Da helfen, wo es nötig ist
Fulda

Da helfen, wo es nötig ist

Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg ist neue Fuldaer DRK-Präsidentin und war zu Besuch in der Fulda aktuell Redaktion.
Da helfen, wo es nötig ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.