Fuldaer Zugbegleiter Hohmann ist "Social Media Hero 2018"

+

Klarer Erfolg bei "Facebook"-Abstimmung / Jetzt gute Chancen, "Eisenbahner mit Herz" am 17. April zu werden  

Fulda -Große Ehre für den Fuldaer Zugbegleiter Peter Hohmann: Er ist so genannter „Social Media Hero 2018“. Insgesamt 5802 „Gefällt-mir“-Angaben wurden für Hohmann bei "Facebook" abgegeben, der damit klar den ersten Rang belegte. Der Zugbegleiter hat nun beste Chancen, bei der Aktion "Eisenbahner mit Herz" von "Allianz pro Schiene" am 17. April zu triumphieren.

Zum Hintergrund: 103 Bahnmitarbeiter aus fast allen Bundesländern hatte die "Allianz pro Schiene" seit dem Einsendeschluss am 31. Januar identifiziert. Grundlage aller Nominierungen waren Reisegeschichten von  Fahrgästen, die damit ihre persönlichen Bahnmitarbeiter für den Titel vorgeschlagen hatten.

Bei dem Fuldaer Peter Hohmann hieß es, er sei ein "Lichtblick im Pendler-Zug". Man habe als Fahrgast das Gefühl, dass  Hohmann all seine "Gäste" persönlich kenne, da er mit fast jedem einen kurzen Smalltalk halte, worüber die Fahrgäste sichtlich erfreut seien. Der Einsender schrieb weiter: "Ich habe schon mehrfach beobachten können, wie Hohmann den Reisenden ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat." Und das mache er schon viele Jahre. Er sei „ein wahrer Eisenbahner mit Herz“ an Bord seines RE.

 Am 17. April gibt die Jury die Sieger bekannt. Um ganz sicher zur Gala eingeladen zu werden, waren viele "Gefällt mir" bei "Facebook" nötig. Und da lag Hohmann ganz klar vorne.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

81-jähriger Serienerpresser festgenommen: Gesamteinsatzleitung in Fulda 

Senior hatte Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein-Westfalen erpresst /Keine akute Gefährdung der Bevölkerung  
81-jähriger Serienerpresser festgenommen: Gesamteinsatzleitung in Fulda 

Marianum Fulda gewinnt bundesweiten Schulsanitätsdienst-Wettbewerb

Siegerehrung für 30 Mädchen und Jungen / Video überzeugt die Jury
Marianum Fulda gewinnt bundesweiten Schulsanitätsdienst-Wettbewerb

Dipperzer Kreuzung wird entschärft: Erst Sichtschutzwand, dann Ampel

"Fulda aktuell" hatte am 9. Juni ausführlich über Gefahrenpunkt berichtet / Besprechung am 15. Juni kommt zu einvernehmlicher Lösung
Dipperzer Kreuzung wird entschärft: Erst Sichtschutzwand, dann Ampel

Medizinischer Notfall führt zu Frontalzusammenstoß in Eichenzell

Am Donnerstagmorgen geschah ein Frontalzusammenstoß, bei dem zwei Autofahrer verletzt wurden.
Medizinischer Notfall führt zu Frontalzusammenstoß in Eichenzell

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.