Fuldas älteste Bürgerin feierte 105. Geburtstag

Das Geburtstagskind Margarete Ringwald mit den Gratulanten Heiko Wingenfeld, Markus Juch, Stefan Buß, Kristin Klinzing und Annegret Müller (von links).

Kleine Feierstunde zu Ehren von Margarete Ringwald im Caritas-Altenpflegeheim St. Josef

Fulda - Verwandte und Freunde von Margarete Ringwald aus ganz Deutschland waren nach Fulda ins Altenpflegeheim St. Josef gekommen, um gemeinsam einen ganz besonderen Geburtstag zu feiern: Mit nunmehr 105 Jahren ist die Seniorin älteste Bewohnerin in der Caritas-Pflegeeinrichtung und zugleich auch die älteste Bürgerin der Barockstadt.

Zu den rund 30 Feiernden gesellten sich auch hohe Vertreter von Stadt, Caritas und Kirchengemeinde: Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch sowie Altenhilfe-Ressortleiterin Kristin Klinzing und Innenstadtpfarrer Stefan Buß gratulierten Geburtstags“kind“ Margarete Ringwald und sprachen ihr beste Wünsche für das neue Lebensjahr aus. Für die Heimleitung gratulierte Pflegedienstleiterin Annegret Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

Spannende Neuauflage des A-Jugend-Kreispokalendspiels von 1998
"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

"Starkes Dorf Arzell": 4.560 Euro für den Erhalt des Schützenhauses

Förderbescheid übergeben / Schützenverein Hubertus 04 Arzell will sanitäre Anlagen sanieren und modernisieren
"Starkes Dorf Arzell": 4.560 Euro für den Erhalt des Schützenhauses

"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Eröffnungsabend am kommenden Freitag, 20. Juli / Verborgenes wird wieder sichtbar gemacht
"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.