Fuldas älteste Bürgerin feierte 105. Geburtstag

Das Geburtstagskind Margarete Ringwald mit den Gratulanten Heiko Wingenfeld, Markus Juch, Stefan Buß, Kristin Klinzing und Annegret Müller (von links).

Kleine Feierstunde zu Ehren von Margarete Ringwald im Caritas-Altenpflegeheim St. Josef

Fulda - Verwandte und Freunde von Margarete Ringwald aus ganz Deutschland waren nach Fulda ins Altenpflegeheim St. Josef gekommen, um gemeinsam einen ganz besonderen Geburtstag zu feiern: Mit nunmehr 105 Jahren ist die Seniorin älteste Bewohnerin in der Caritas-Pflegeeinrichtung und zugleich auch die älteste Bürgerin der Barockstadt.

Zu den rund 30 Feiernden gesellten sich auch hohe Vertreter von Stadt, Caritas und Kirchengemeinde: Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch sowie Altenhilfe-Ressortleiterin Kristin Klinzing und Innenstadtpfarrer Stefan Buß gratulierten Geburtstags“kind“ Margarete Ringwald und sprachen ihr beste Wünsche für das neue Lebensjahr aus. Für die Heimleitung gratulierte Pflegedienstleiterin Annegret Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

OB Wingenfeld sieht dies als Beleg für die gute wirtschaftliche Lage, die Attraktivität und die Lebensqualität 
Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Heute war der symbolische Spatenstich in Haimbach, wo demnächst mit dem Bau von 34 Eigentumswohnungen, genannte "Weiße Stadt", begonnen wird.
Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Ehepaar vor eigener Haustür überfallen

Am Samstagabend wurde in Fulda ein Ehepaar vor der eigenen Haustür überfallen. Die Raubopfer wurden dabei leicht verletzt.
Ehepaar vor eigener Haustür überfallen

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" verlängert vorzeitig mit Cheftrainer

Sedat Gören bleibt bis zum Ende der Saison 2019/2020 Chefcoach der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" verlängert vorzeitig mit Cheftrainer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.