"Sehr offenherzig von den Menschen aufgenommen worden"

+

Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber ist heute seit 100 Tagen im Amt: Fragen unserer Zeitung an den Oberhirten des Bistums

Fulda - Am heutigen 9. Juli ist Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber seit 100 Tagen im Amt. Aus diesem Anlass hat er gegenüber unserer Zeitung zu verschiedenen Fragen Stellung genommen.

Fühlen Sie sich in Fulda angekommen?

Das hat bei mir nicht lange gedauert. Ich bin sehr offenherzig von den Menschen hier aufgenommen worden.

Wie bewerten Sie nach 100 Tagen den Ist-Zustand Ihres neuen Bistums?

Ich erlebe hier viele aufgeweckte und engagierte Menschen auf den unterschiedlichen Ebenen, Priester, Haupt- und Ehrenamtliche. Das ist ein entscheidendes Potential, um in die Zukunft zu gehen.

Gab es bereits einschneidende Erlebnisse/Begegnungen für Sie?

Sicherlich meine Tour bei der 72- Stundenaktion, bei der ich gut 20 Projekte im ganzen Bistum kennen lernen durfte und damit auch verschiedene Orte des Bistums erlebt habe. Ich bin beeindruckt, wie sich die jungen Menschen hier engagiert haben. Besonders bewegt hat mich aber auch die Bonifatiuswallfahrt.

Gibt es bereits markante Orte in Fulda/der Region, die Ihnen aufgefallen sind?

Mir fällt auf, mit welcher Liebe hier viele Dörfer im Fuldaer Land gepflegt sind. Das ist ein wichtiges Signal. Die Menschen lieben ihre Heimat und investieren in sie.

Finden Sie noch Zeit zum Wandern?

Tatsächlich war ich schon zu Fuß in der Rhön unterwegs, habe aber auch schon einige Fahrradtouren unternommen, nach Hilders, nach Schlitz oder nach Bad-Soden-Salmünster.

Was vermissen Sie am meisten, wenn Sie an Ihre alte Freiburger Heimat denken?

So viel vermisse ich gar nicht, da ich mit dem ICE in überschaubarer Zeit in meine Heimat komme. Das kommt zwar nicht allzu oft vor. Aber gerne nutze ich die zugegeben nicht allzu üppige freie Zeit, um hier das Umland noch besser kennen zu lernen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Traditionelle Lehrabschlussfeier der IHK Fulda in Künzell / Überregionale Nachwuchsoffensive startet
Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Zahlreiche geladene Gäste bestaunten das umgebaute "Schuhhaus Zentgraf" im Eiterfelder Ortsteil Arzell.
Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Enkeltrick in Flieden: Täter erbeuten mehrere tausend Euro. Zeugen gesucht

In Flieden konnten Unbekannte jetzt mehrere tausend Euro durch einen Enkeltrick erbeuten
Enkeltrick in Flieden: Täter erbeuten mehrere tausend Euro. Zeugen gesucht

Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Die A 7 ist voraussichtlich noch den gesamten Vormittag wegen eines Lkw-Unfalls bei Fulda gesperrt. 
Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.