Fuldas viele Baustellen: Informationen über Planungen 2020 und darüber hinaus

+

In den kommenden Jahren kommen viele Baustellen auf die Autofahrer in und um Fulda zu.

Fulda - Was im kommenden Jahr und darüber hinaus in Fulda an Baumaßnahmen ansteht, stellten Stadtbaurat Daniel Schreiner, Markus Wagner, Baudezernent bei „Hessen mobil“ am Mittwoch in einer Pressekonferenz im Stadtschloss vor. Mit dabei waren auch Vertreter von „Osthessen Netz“ und dem „Abwasserverband Fulda“, denn einige der Maßnahmen betreffen auch deren Pläne. Schreiner erwähnte zunächst die in diesem Jahr beendeten Baustellen, beispielsweise den neuen Kreisel Amand-Ney-Straße/Magdeburger Straße und die Fertigstellung der Pacelliallee („Fulda aktuell“ berichtete). Auch wenn nicht alle für 2019 geplanten Baumaßnahmen direkt zu Jahresbeginn starten, wolle man, so Schreiner, die Bürger frühzeitig über die Pläne informieren. „Auch, wenn sich immer noch etwas ändern kann.“ Die größten Baumaßnahmen der kommenden Jahre werden der komplette Umbau des Bronnzeller Kreisels und die Fortführung des Ausbaus der Frankfurter Straße sein. Wegen Anwohnern und Geschäftsleuten in der Frankfurter Straße sind laut Schreiner mehrere Bauabschnitte notwendig. Ab dem Sommer soll die Straße in beide Richtungen ausgebaut werden, zusätzlich sollen auf beiden Seiten Fahrradwege entstehen. Die Verkehrsführung soll ab Beginn stadtauswärts als Einbahnstraße geregelt werden.

Die zweite größere Maßnahme ist der Umbau des Bronnzeller Kreisels. Aufgrund zahlreicher Unfälle dort soll die Verkehrsführung verbessert werden, ein Regenrückhaltebecken gebaut sowie Lärmschutzwände bei Bronnzell errichtet und die Fahrbahndecke erneuert werden. Das Ganze wird sich über mehrere Jahre hinziehen. Laut Peter Wöbbeking, Regionalbevollmächtigter von „Hessen Mobil“, sollen alle Bauarbeiten auch im Hinblick auf die anstehenden Großereignisse „Hessentag 2021“ und „Landesgartenschau 2023“ koordiniert werden.

Baustellen-Überblick

Weitere Baumaßnahmen wie Kanalerneuerungen, Leitungsbau oderStraßenarbeiten werden di Stadt Fulda im kommenden Jahr an einigen Stellen zu verkehrlichen Engzonen machen. Dazu gehören die Bahnhofstraße zwischen Linden- und Heinrichstraße, die während der Bauzeit ab dem Frühjahr voll gesperrt wird. Auch in der Weiterführung Richtung Bahnhofsvorplatz werden Leitungen und Kanäle erneuert.

Außerdem gibt es Sperrungen, Einbahnstraßenregelungen und andere Verkehrsführungen am Kleegarten, in der Niesiger Straße, in der Mittelstraße zwischen Unterm Heilig Kreuz und Robert-Kircher-Straße, im Bereich Johannisstraße und Schirmannstraße zwischen Jugendherberge und Johannisbrücke, in der Weichselstraße zwischen Wallweg und Mainstraße, in der Lindenstraße Höhe Nikolausstraße, Buttlarstraße zwischen Leipziger Straße und Gerloser Weg, vom Gerloser Weg zwischen Al fred-Dregger-Allee und Buttlarstraße und weiter zwischen Leipziger- und Marienstraße sowie Lichtweg. Auch in der Künzeller Straße zwischen Ellerstraße und Mehlerstraße, in der Mackenrodtstraße zwischen Gerloser Weg und Niesiger Straße, Wiener Straße zwischen Schlitzer Straße und Einhardstraße, im Fuldaer Weg/ Schlitzer Straße/Wiener Straße zwischen Schlitzer Straße bis zur Einmündung Einhardstraße Dr.-Dietz-Straße bis Hausnummer 19 sowie AmZiegelberg werden Baustellen aufgemacht. Bei einem Großteil der genannten Maßnahmen handelt es sich m Kanal- oder Leitungsbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Die IHK Fulda hatte am Freitag zum Jahresempfang ins Fuldaer Schlosstheater eingeladen. Dabei gab der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüter einen Einblick in die …
Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Lebensretter in der Not

In Fulda hängen zahlreiche "Defis" die im Notfall helfen können.
Lebensretter in der Not

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.