1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Fun, Food und Action beim Truckerfestival

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Fulda. Unter dem Slogan "Fun – Food – Action" wird auch in diesem Jahr wieder das Country- und Truckerfestival Fulda – verbunden mit d

Fulda. Unter dem Slogan "Fun – Food – Action" wird auch in diesem Jahr wieder das Country- und Truckerfestival Fulda – verbunden mit dem deutsch-amerikanischen Freundschaftsfest – stattfinden. Zu der Großveranstaltung an drei  Tagen – die in diesem Jahr bereits zum 18. Mal in Folge stattfindet – werden rund 12.000 Besucher erwartet. Der Event findet vom 24. bis 26.Juni auf dem Messegelände Fulda-Galerie statt.

Der DAFKS KONTAKT Fulda als Veranstalter hat sich auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm einfallen lassen. Countryfans können sich  auf tolle Musik freuen – das passende Essen und die Getränke gibt es natürlich auch in vielen Variationen. Zur guten Laune wird sicher auch das Rahmenprogramm beitragen.

Mittlerweile ist das Truckerfestival Fulda die zweitgrößte Veranstaltung in Deutschland mit Bewertung der Deutschen Truckerclub Gemeinschaft (DTCG). Die Besucher erwarten auch in diesem Jahr viele tolle Trucks aus ganz Europa. Chromblitzende und Airbrush-Fahrzeuge, die ganz tolle Geschichten erzählen,  sind auch diesmal wieder mit dabei. Auf der Country- und  Trucker-Verkaufsmeile gibt es vieles, was das Truckerherz höher schlagen lässt.

Wie uns der Veranstalter mitteilte soll künftig auch eine Messe für Nutzfahrzeuge und Zubehör angegliedert werden, der erste Schritt in diese Richtung wurde getan. So wird in diesem Jahr erstmals IVECO Deutschland mit von der Partie sein.

Der Freitag steht unter dem Motto "Country-Festival-Abend". Gleich zwei tolle Bands werden ihr Können unter Beweis stellen.

Wegen der großen Nachfragen wird von 20 bis 22 Uhr  die Countryband "Take it easy" aus Gießen im Festzelt tolle Musik spielen.

Lonnie Dale’s Road Band

Ein absolutes Hightlihgt verspricht ab 22 Uhr der Auftritt von Lonnie Dale`s Road Band, die, aus den USA zurück,  ihre Deutschlandtour 2011 durchführt. Nach 16 Jahren sind die Musiker wieder gemeinsam on tour. "Lonnie Dale ist der geborene Entertainer. Auf der Bühne explodiert er förmlich, und seine energiegeladene Show reißt auch die Fans in der letzten Reihe mit", schreibt das Fernfahrermagazin "Trucker".

Gut 20 Jahre ist das her. Damals stand die Lonnie Dale's Road Band auf dem Zenit ihrer Karriere. Als Aufsteiger des Jahres erhielten sie den "Silbernen Truck 1992", spielten auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland und waren Stammgast bei Toni Strohhofer in Geiselwind. Lonnie Dale, den es einst wegen der US-Army nach Deutschland verschlug, hatte in Steel- Gitarrist Heiko "Buddy"  und Schlagzeuger Frank Stäblein, Gitarrist Georg  "Schorsch"  Wittemann, Bassist Thomas "Jack" Fries, der heute durch den langjährigen Road- Band-Bassisten Rüdiger Walden vertreten wird, sowie mit Gitarrist Martin "Marty" S. Jahn die passenden musikalischen Weggefährten gefunden. Von 1987 bis 1994 waren sie gemeinsam unterwegs, um ihren einzigartigen Sound über Deutschlands Grenzen hinweg zu transportieren. Und das mit nachhaltigem Erfolg: Legendär waren die Einlagen, die mal im Kopfstand, mal wild über die Bühne wirbelnd, für Aufsehen sorgten. Musik für eingefleischte Country-Anhänger, aber auch für alle Freunde guter, handgemachter Musik, gewürzt mit mehr als einer Prise Humor – das zeichnete die Formation aus.

Doch eines Tages sollte Schluss sein. Nachdem Lonnie die Band verließ, gingen die Lichter im Probenraum aber nicht sofort aus. Der einstige Frontmann machte mit den Vaccaphobic Cowboys weiter. Und auch die übrige Truppe hat mit neuem Sänger und Special guest Jill Morris im Programm einen Neuanfang gewagt. Doch die großen Tage der Countrymusik schienen im alten Europa zum Ende der 1990er Jahre vorbei. 2000 kam es zur endgültigen Auflösung. Türe zu, Licht aus? Weit gefehlt! Im April 2010, knapp 16 Jahre später, folgte das, womit die immer noch vorhandenen Fans, kaum mehr rechnen mochten: Eine "Reunion" auf Zeit.

Anlässlich eines Deutschlandaufenthaltes (Lonnie Dale war zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt), wurden die alten musikalischen Bande neu geknüpft. Der Stil von damals ist auch im 21. Jahrhundert geblieben: "Die Countrymusik, die wir spielen,  hat rein gar nichts mit dem zu tun, was sich die meisten Leute unter Country vorstellen”, erklärt der heutige Musiklehrer Frank den kleinen, aber feinen Unterschied. "Wir haben schon damals American Countrymusic gespielt. Viele andere Bands sind dann auf unseren Zug aufgesprungen und das macht uns ein wenig stolz.”

Überzeugt wurde und wird aber nicht nur in musikalischer Hinsicht: "Ich erinnere mich an einen Auftritt, bei dem die Tanzfläche unter der Masse zusammen gebrochen ist”, schmunzelt Heiko über begeisterte Szenen in der Vergangenheit.2011 soll die gemeinsame Geschichte der Band in gleicher Manier weitergehen. Die Vorbereitungen für die Tour im Juni laufen bereits jetzt auf Hochtouren. Das Motto bleibt jedoch wie eh und je: Es kommt nicht darauf an ob Du alte, neue, langsame oder schnelle Titel spielst. Es kommt darauf an, wie du sie spielst.

Großflohmarkt

Während des diesjährigen Country- & Truckerfestival führt der Förderkreis des DAFKS KONTAKT Fulda am Samstag, 25. Juni, einen Großflohmarkt durch. Der Markt wird auf dem Messegelände Fulda-Galerie in der Zeit von 8 bis 16 Uhr stattfinden. Das verkehrsgünstig gelegene Messegelände lädt zum Trödeln und Feilschen ein. Die Märkte des DAFKS sind Treffpunkte für Menschen unterschiedlicher Kulturen und jeden Alters. Er ist die zentrale Anlaufstelle für Kaufinteressenten, Sammler und Schnäppchenjäger aus Nah und Fern.  Er ist für Aussteller und Besucher freundlich und attraktiv organisiert. Der Markt wird bei jedem Wetter durchgeführt. Weitere Aussteller, die Trödel oder Antiquitäten anbieten möchten, sind willkommen. Platzreservierungen per Email an  DAFKS@gmx.de oder über die Telefonhotline von Osthessen größtem Flohmarktveranstalter unter 0162/8250389.

Highlights im Festzelt

Von 18 bis 20 Uhr geht es im Festzelt weiter – mit Impressionen via Slightshow der letzten drei Jahre Truckerfestival in Fulda. Ein Muss für . Lassen Sie sich überraschen. Ab 20 Uhr gibt es dann wieder Super Country-Musik aus dem Erzgebirge. Aufspielen wird "New Cheyenne". Während des Auftritts um 21 Uhr werden die Sieger des Wettbewerbes um den "Fulda-Pokal 2011" und der "Mister Truckerfestival Fulda 2011" gekürt. Die Ausschreibung sowie viele weitere Infos gibt es auf der Homepage

www.Deutsch-Amerikanische-Freundschaft.de

Showtruck

Als Außenbühne konnte der Fuldaer Verein in diesem Jahr erstmals den "Fulda-Showtruck" verpflichten. In der Hightech-Reifenschmiede von Fulda haben Showtrucks seit mehr als 20 Jahren Tradition. Die drei vorhergehenden Versionen des heutigen Show-trucks wurden alle aus Standardmodellen abgeleitet. In den klassischen Fulda-Farben lackiert und mit jeweils aktuellem Equipment, wie beispielsweise einer anbaubaren Show-Bühne ausgestattet, kamen sie aber ansonsten "von der Stange". Auf der Außenbühne wird dann am Sonntag auch das weitere Programm durchgeführt.

Elvis-Imitator

Der DAFKS hat  einen der besten Elvis-Interpreten vonen der alle in Begeisterung versetzen wird. Von Anfang an war klar, dass er die Musik seines Lieblingsinterpreten, des größten Entertainers der Welt, zu neuem Leben erwecken wollte: die Songs von Elvis Presley. Bei seinen zahlreichen Auftritten stehen für "Rock ‘n’Elvis (Gerd Forster) seine Stimme und die Stimmung des Publikums im Vordergrund. Schließt man die Augen, so hört man Elvis singen. Aber wer will schon mit geschlossenen Augen dasitzen, wenn die Party im vollen Gange ist. Ob Mann oder Frau, ob Jung oder Alt, selbst die zurückhaltendste  Gesellschaft taut auf, wenn "Rock‘n’ Elvis" loslegt. Und das ist bis heute Gerds grösster Lohn: ein stets begeistertes Publikum, denn er liebt und er lebt die Musik des einzigartigen " King of Rock ‘n’Roll.

Präsentiert werden außerdem auch unterschiedlich Themen-Shows, wie zum Beispiel zwischen den Shows Auftritte der Cheerleader "Fulda Cheers" oder der Squaredancers "Rhönrabbits". Wie uns Winfried Jäger. Präsident des DAFKS mitteilte, wird es natürlich ganz viel Rahmenprogramm für Groß und Klein geben. Vorführungen des American Footballteams "Ironhorse", des Basketballteams des DAFKS Fulda "Thunderhorse". Hier kann jeder mal selbst ausprobieren, was Sache ist.

Für Kinder gibt es natürlich eine Hüpfburg und andere Aktivitäten.  Am Sonntag wird auch die Feuerwehr Fulda-Mitte ein Fahrzeug ausstellen, es gibt eine Verkaufsmeile, die die Herzen der Country-  und Truckerfans höher schlagen lassen wird, zudem präsentieren sich   Fuldaer Firmen. Das Hauptaugenmerk liegt indes auf dem Wettbewerb "die schönsten Trucks Deutschlands", die Siegerehrung hierzu wird am Sonntag zwischen 15 und 16 Uhr stattfinden. Sonntag gegen 15 Uhr findet Die Siegerehrung des Wettbenimmt die Deutsche Trucker vor, erstmals wird auch der "Pokal des Fuldaer Truckerfestivals" verliehen. Wie erwähnt – das ist nur ein Auszug aus dem umfangreichen Rahmenprogramm.

An allen Tagen erwartet die Gäste zudem eine große Tombola.  Und natürlich hat der Fuldaer Verein auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Original "American Food" und "deutschem Essen" gibt es wieder das beliebte amerikanische Eis. Ein  besonderer Leckrbissen wird das extra für die Veranstaltung gebraute Bier "Fuldaer Truckerdiesel" sein.

Weitere Infos gibt es unter der Telefonnumer 0162/8250389 oder auch im Internet unter www.Deutsch-Amerikanische-Freundschaft.de

Wie gesagt, liebe Besucher: Kommen, sehen, stauen – bei Fun, Food und Action – so lautet das Motto vom 24. bis 26. Juni beim großen Truckerfestival und deutsch-amerikanischem Freundschaftsfest auf dem Messegelände Fulda-Galerie.

Auch interessant

Kommentare