Drei Maskierte attackieren Fußgänger in Fulda und rauben ihn aus

+

21-Jähriger in Fulda am frühen Dienstagmorgen geschlagen, getreten und um mehrere hundert Euro beraubt

Fulda - Am frühen Dienstagmorgen, gegen 4.10 Uhr, wurde ein 21-Jähriger im Bereich des Fußwegs an der B 27 - Lehnerz in Richtung Leipziger Straße - durch drei unbekannte Täter ausgeraubt. Das Opfer befand sich auf dem Weg zur Arbeit, als er von den Tätern hinterrücks angegriffen und zu Boden geworfen wurde. Dabei wurde der 21-Jährige geschlagen und getreten.

Die Täter raubten mehrere hundert Euro. Alle drei waren etwa 1.80 Meter groß und hatten eine kräftige Statur. Bei der Tatausführung trugen alle schwarze Masken. Das Opfer musste nach der Tat mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen oder zu verdächtigen Personen machen können, sich mit der Polizei in Fulda unter der Telefonnummer 0661/105-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK
Fulda

Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK

Neues Einsatz-Drohnen- Fahrzeug für das DRK Fulda.
Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK
An der Masernimpfung geht kein Weg vorbei
Fulda

An der Masernimpfung geht kein Weg vorbei

Prof. Dr. Dirk Breitmeier, Amtsarzt im Gesundheitsamt Fulda, ist ein Befürworter des neuen Masernschutzgesetzes.
An der Masernimpfung geht kein Weg vorbei
Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis
Fulda

Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis

Andy von Keitz aus Fulda liebt es, Fotos mit Politikern und anderen zu machen. Dafür reist er viel herum.
Selfies als Hobby: Ganz nah an den Promis
Neue Standortleiterin und hauptamtliche Notärztin in Hünfeld
Fulda

Neue Standortleiterin und hauptamtliche Notärztin in Hünfeld

Dr. Birgit Lehnhardt aus Bad Hersfeld offiziell begrüßt / Rettungsdienst wird verstärkt
Neue Standortleiterin und hauptamtliche Notärztin in Hünfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.