Ab 2020 offiziell: Gabriele Leipold Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Fulda

Serviceorientierung  und Mitgliedergewinnung sollen im Fokus stehen

Fulda - Anlässlich der jüngsten Delegiertenversammlung ist Gabriele Leipold zur neuen Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Fulda gewählt worden. Seit Ende Juli war die 59-Jährige Interimsgeschäftsführerin, ab 1. Januar 2020 bekleidet sie offiziell die Leitungsfunktion.

Bereits seit Oktober 2017 ist die Fuldaerin bei der Kreishandwerkerschaft Fulda tätig, wechselte zum 1. Januar 2018 in die Führungsposition als stellvertretende Geschäftsführerin. Vor ihrem Engagement in Fulda war sie als betriebswirtschaftliche Beraterin bei der Handwerkskammer Kassel für die Handwerksbetriebe im Landkreis Fulda zuständig.

Leipold arbeitet im Team von sieben Mitarbeitern. Erste Gratulanten nach der Wahl waren der Kreishandwerksmeister Thorsten Krämer sowie die stellvertretenden Kreishandwerksmeister Michael Wissler und Christoph Abel  sowie die Delegierten der Kreishandwerkerschaft Fulda. Im Fokus ihrer Tätigkeit stehen nach eigener Aussage der weitere Ausbau der Serviceorientierung für Innungsbetriebe sowie die Mitgliedergewinnung. Ebenfalls sieht sie einen Schwerpunkt in der Unterstützung bei der Suche nach Auszubildenden und Fachkräften.

Erste Herausforderung sei ohne Frage die trend-messe vom 12. bis 15. März 2020, deren alleiniger Veranstalter die Kreishandwerkerschaft Fulda ist. Hier zeigt sich Gabriele Leipold sehr zuversichtlich: „Wir gehen mit vielen neuen Ideen in die Umsetzung und erfahren schon jetzt eine große Resonanz.“

Der seitherige Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Herbert Büttner, war im Juni "mit sofortiger Wirkung" von allen seinen Aufgaben entbunden worden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

3,3 Mio. Euro für Nahmobilität und ÖPNV in Fulda

Attraktiver öffentlicher Nahverkehr, sowie gute, sichere Fuß- und Radwege sollen entstehen.
3,3 Mio. Euro für Nahmobilität und ÖPNV in Fulda

Großbrände in Kohlhaus und Hünfeld: Keine Anhaltspunkte auf vorsätzliche Brandstiftung

Kripo Fulda äußert sich zum aktuellen Stand der Ermittlungen
Großbrände in Kohlhaus und Hünfeld: Keine Anhaltspunkte auf vorsätzliche Brandstiftung

"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

"GBA Hotspot Wettbewerb": Gleichzeitig an sieben Orten
"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Schwelbrand an Maschine breitet sich in Halle aus 
Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.