Sonntagstipp: Schloss- und Gartenfest in Ramholz

1 von 21
Fotos: Lenz
2 von 21
3 von 21
4 von 21
5 von 21
6 von 21
7 von 21
8 von 21

Das sommerliche Wetter lädt zu einem interessanten und "blumigen" Ausflug geradezu ein

Schlüchtern - Im "Bergwinkel", wo Rhön, Spessart und Vogelsberg zusammentreffen, befindet sich das idyllische Schloss Ramholz. Im Jahre 1501 als Renaissanceschloss erbaut, wurde es ab 1893 von Freiherr Hugo von Stumm mit einer Vielzahl an stilistischen Elementen erweitert. Seither befindet sich das Schlösschen im Privatbesitz und ist ausschließlich zum „Schloss- und Gartenfest“ für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Rahmen von Führungen kann man sogar einen Blick auf das wertvolle Interieur werfen.

Das "Schloss- und Gartenfest" ist am Samstag noch bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erlesene Garten- und Wohnaccessoires, bunte Blumen, frische Pflanzen und Gehölze, interessante Vorträge und Expertentipps, kulinarische Köstlichkeiten sowie ein facettenreiches Rahmenprogramm mit musikalischen und künstlerischen Darbietungen in einem ganz besonderen Ambiente: Darauf dürfen sich die Besucher freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Idol der Massen: Dokumentarfilm über Bud Spencer im CineStar Fulda

Zu Ehren des Kino-Raufboldes Bud Spencer alias Carlo Pedersoli wird am 28. Juli eine filmische Lebensdokumentation gezeigt.
Idol der Massen: Dokumentarfilm über Bud Spencer im CineStar Fulda

Herzensangelegenheit: Anita Burck über ihr Jahr als „Lions-Präsidentin“

Die Ex-Lions-Präsidentin Anita Burck berichtet im Redaktionsgespräch über das vergangene Jahr.
Herzensangelegenheit: Anita Burck über ihr Jahr als „Lions-Präsidentin“

Kinoscout-Kritik: Valerian

Fulda aktuell Kinoscout Yannic Burkard schreibt über den Film Valerian.
Kinoscout-Kritik: Valerian

Fronten in Tann weiter verhärtet

Konflikt zwischen Kirchenvorstand und Gemeindemitgliedern: Anonymes und Warten auf Konsequenzen
Fronten in Tann weiter verhärtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.