Der Gedenktag in Deutschland ist auf Samstag, den 27. Februar festgelegt.

Gedenktag für die Opfer der Corona Pandemie

Gedenken an Opfer der Pandemie
+
Gedenken an Opfer der Pandemie

In der Innenstadtpfarrei findet ein Gedenktag für die Opfer der Corona Pandemie statt.

Der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) ruft auf, in der Fastenzeit der Opfer der Pandemie zu gedenken. An jedem Tag der Fastenzeit erfolgt dies in einem anderen Land. Der Gedenktag in Deutschland ist auf Samstag, den 27. Februar 2021 festgelegt. Das Gedenken für die Opfer der Pandemie soll nicht bei den Toten und ihren Angehörigen aufhören. Viele Menschen sind Opfer der Pandemie, da sie ihre Arbeit verloren haben, ihr Geschäft aufgeben mussten, psychisch angeschlagen sind oder durch Homeschooling und Homeoffice beansprucht sind. Es gibt Opfer der Pandemie in so vielen Bereichen unserer Gesellschaft, die im Gebetsgedenken einfließen sollen.

Die kath. Innenstadtpfarrei Fulda lädt aus diesem Anlass zur Mittagsmediation um 11:55 Uhr und in die Vorabendmesse um 17 Uhr in diesem Anliegen zum Gebetsgedenken ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Große Verunsicherung bei den Bürgern wegen der Wölfin "GW1166F"

Vogelsberg-Landrat Manfred Görig beim Vor Ort-Gespräch im Ulrichsteiner Stadtteil Unter-Seibertenrod
Große Verunsicherung bei den Bürgern wegen der Wölfin "GW1166F"

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Regional einkaufen, erleben und erholen in Hilders

Angebote im Dezember: Adventszauber auf dem Rathausplatz und Schwarzweiß Fotografin.
Regional einkaufen, erleben und erholen in Hilders

Tödlicher Unfall auf Motocross-Strecke bei Bad Kissingen

27-Jähriger stirbt nach Sturz auf Rennstrecke in der Rhön. Nach Sprung über Hügel gegen Fahnenmast geprallt.
Tödlicher Unfall auf Motocross-Strecke bei Bad Kissingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.