Gedenktag: Nein zu Gewalt an Frauen

Das Foto zeigt das aktuelle Team des Frauenbüros: Michaela Busch (Mitarbeiterin im Frauenbüro), Karla Stoltzmann (Studierende im Praxissemester) und Katharina Roßbach (Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte)(von links).
+
Das Foto zeigt das aktuelle Team des Frauenbüros: Michaela Busch (Mitarbeiterin im Frauenbüro), Karla Stoltzmann (Studierende im Praxissemester) und Katharina Roßbach (Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte)(von links).

Online-Vortrag über Emotionale Gewalt und Plakataktion „Zuhause nicht sicher?“

Fulda - Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen jährt sich am 25. November. Bundesweit beteiligen sich viele Frauenbüros, Initiativen, Organisationen und Frauengruppen am Aktionstag, um ein sichtbares Zeichen gegen die tägliche Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen.

Aus diesem Anlass bietet das Frauenbüro der Stadt Fulda in Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e. V. am Mittwoch, 25. November von 17 bis ca. 18:30 Uhr, einen Online-Vortrag „Emotionale Gewalt – Die oft unsichtbare Ohrfeige“ an.

Der Vortrag von Frau Britta Ellger-Lehr zeigt auf, dass emotionale Gewalt im Privaten, in der Berufswelt und in der Gesellschaft nach wie vor bagatellisiert und unterschätzt wird. Er soll Einblicke ins Thema geben und persönliche Strategien zum Umgang mit Gewalt vermitteln. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos. Eine Anmeldung beim Frauenbüro der Stadt Fulda ist erforderlich: Tel. 0661 102 1042 oder per Mail an frauenbuero@fulda.de.

Darüber hinaus unterstützt das Frauenbüro der Stadt Fulda dieses Jahr die Initiative „Stärker als Gewalt“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und verteilt in Fuldaer Supermärkten, Apotheken und Geschäften Plakate, die sich sowohl an Betroffene von Gewalt sowie deren Umfeld richten und auf Hilfsangebote aufmerksam machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Zu hart? Nee ...

Redakteur Christopher Göbel über die geplanten Hartz-IV-Anpassungen.
Klartext: Zu hart? Nee ...

36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei Fulda stoppte gestern einen Fahrer, der ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.
36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Die Polizeikräfte wurden zu einem Unfall gerufen, vor Ort war der Fahrer betrunken und ohne Führerschein
Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

10 Fragen an Winfried Engel

1. Mein erstes Geld habe ich verdient... als Schler bei einem Ferienjob in der Hnfelder Molkerei. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich g
10 Fragen an Winfried Engel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.